RSS Feed abonnieren


Open Flair Festival 2016 – neu bestätigt: PARKWAY DRIVE, WIRTZ u.v.a.

Dienstag, 1. Dezember 2015 | By | Category: Festivals

Nach LIMP BIZKIT, DIE FANTASTISCHEN VIER, DESCENDENTS, BOSSE, WIZO, BOYSETSFIRE, FLAG, JENNIFER ROSTOCK, ROYAL REPUBLIC und vielen anderen können wir es drei Wochen vor dem Fest noch einmal faustdick krachen lassen. Neu bestätigt für das Open Flair Festival 2016 sind:

PARKWAY DRIVE
Laut dem Visions-Magazin sind sie nicht weniger als die strahlenden Helden und Weltmeister des Metalcore. Mit ihrem fünften Album „Ire“ würden Parkway Drive allerdings das Genrekorsett sprengen und dabei eine Klasse für sich bleiben, weil sie neue Schritte wagen und bewährte Tugenden nicht vergessen, so hieß es in der Oktoberausgabe: „Parkway Drive sind nach wie vor eine Metalcore-Band, aber eben eine, die sehr gut darin ist, aus diesem Genre das Maximum herauszuholen.“ Der Metal Hammer attestiert den Australiern Weltklasse-Niveau und Rock Hard bestaunt „ein enorm vielschichtiges Meisterwerk“. Auch bei Laut.de wird geschwärmt, was das Zeug hält. Da werden Riffs zum Anbeten und unwiderstehliche Grooves beschrieben – „so viel Abwechslung und zum Jauchzen schöne Melodien hört man nur selten.“ Und siehe da: Mit Platz 1 in Australien und Platz 8 in Deutschland sowie Top-30-Platzierungen in England und den USA verzeichnen Parkway Drive die besten Chartnotierungen ihrer Bandgeschichte.

Open Flair Credits: Stefan Holtzem

Open Flair Credits: Stefan Holtzem

WIRTZ
Er hat sich längst von einem Geheimtipp zu einer stattlichen Größe des deutschsprachigen Rock entwickelt. Der Sub7even-Sänger konnte sich bereits mit seinen Solowerken „11 Zeugen“ (2008) und „Erdling“ (2009) einen ausgesprochen guten Namen machen. „Mit seiner zweiten Soloscheibe legt Wirtz ein weiteres großartiges Rock/Alternative-Rock-Album vor, mit dem Chris Cornell sicherlich die ganze Welt begeistern würde“, schrieb etwa der Metal Hammer. Im Sommer 2015 hat Daniel Wirtz im Zuge seiner Teilnahme an der Fernsehsendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ noch einmal einen großen Sprung gemacht. Sein aktuelles Werk „Auf Die Plätze, Fertig, Los“ landete auf Platz 6 der Charts und zeitweise war er mit insgesamt vier Alben und drei Singles gleichzeitig in den Top 100. Auch die Herbsttour war mit rund 40.000 Besuchern ein phänomenaler Erfolg und wir freuen uns sehr, Wirtz beim Open Flair 2016 zu begrüßen.

MONSTERS OF LIEDERMACHING
2015 kehrten sie nach ihrer fast zweijährigen Band-Pause zurück – und mit ihrem umjubelten Auftritt zeigten die glorreichen sechs Sitzpogo-Erfinder einmal mehr, warum sie in Eschwege zu den Stammgästen zählen. Denn es ist ein Phänomen: In trauter Einigkeit mit dem besten Publikum der Welt entfacht das Liedermaching-Live-Spektakel eine Stimmung, bei der erfahrungsgemäß selbst internationale Stars staunend Augen und Ohren machen. Auch ihre Herbsttour durch reihenweise ausverkaufte Konzerthallen glich einem Triumphzug. Ob in München, Berlin, Frankfurt oder Hamburg – die Monsters of Liedermaching belegten mit den Shows ihren Status als „beste beste Band der Welt“ (Melodie & Rhythmus). Neben vielen Klassikern präsentierten die Monsters auch jede Menge neue Songs, die für ein neues Album aufgenommen wurden und natürlich auch beim Open Flair 2016 im Repertoire sind.

FEINE SAHNE FISCHFILET
Die Betreiber des Labels Audiolith sind seit je her in Herkunft und Herzen Punkrocker, wenn auch die allermeisten Künstler des Hauses eher mit dem Genre Elektro in Verbindung gebracht werden. Mit der Single „Komplett Im Arsch“ und dem Album „Scheitern Und Verstehen“ stand dort dann 2012 aber auch die erste waschechte Punkrockband in den Startlöchern. Und seitdem hat sich viel getan bei Feine Sahne Fischfilet. „Die Geschichten, die sich um diese Band mit dem Herz eines Löwen ranken, sind legendär. Von den Cops abgehörte Handys, von Nazis gejagt werden, Verfassungsschutzbericht-Abo, ein soziales & kulturelles Engagement selbstlos gelebt“, so fasst es der eigene Pressetext zusammen. Anfang 2015 hat das Sextett um Gesangsmonument Monchi dann das Album „Bleiben Oder Gehen“ herausgebracht und damit Platz 21 der deutschen Charts belegt. Freut euch auf eine gehörige Portion Punkbrett mit Trompeten!

GROSSSTADTGEFLÜSTER
Das Trio um Sängerin Jen Bender hat sich mit den Alben „Muss laut sein“ (2006), „Bis einer heult“ (2008), „Alles muss man selber machen“ (2010) und „Oh, ein Reh!“ (2013) sowie unzähligen schweißtreibenden Live-Shows viele Freunde eingehandelt. Die Songs leben von einer unwiderstehlichen Kombination aus hochgradig tanzbaren Grooves und pointierten Texten – was in der Summe herrlich charmant und extrem partytauglich ist. Oder wie es im Pressetext heißt: „Der Sound von GSGF ist elektronisch, wüst und macht Laune. Er knallt durch Sicherungen und Boxen, er ist (…)  jederzeit bereit für einen Abstecher nach irgendwo, Hauptsache dahin, wo man noch nicht war…“ Im November haben die Berliner eine großartige neue Single mit dem hübschen Titel „Fickt-euch-Allee“ veröffentlicht, gefolgt von einer gleichnamigen EP mit dem Zusatz „Episode 1“. Das heißt: Grossstadtgeflüster haben Größeres vor!

BAZZOOKAS
Wie und wo auch immer sie auftreten, eines ist laut Pressetext gewiss: „Männer und Frauen, Katzen und Hunde, Greise und Kinder springen im Pogo, wenn die Bazzookas loslegen.“ Na gut, die Sache mit den Vierbeinern ist vielleicht etwas dick aufgetragen. Aber der flotte Achter mischt mit Pauken und Trompeten wahrlich jedes Publikum auf, wie die Niederländer unter anderem mit ihren zwölf Shows beim Reeperbahn Festival bewiesen. Solltet ihr also beim Open Flair 2016 einen gelben Schulbus amerikanischer Bauart erspähen, dann seid ihr nicht mehr weit entfernt von der Ska-Punk-Party des Jahres. Ob im oder auf dem Bus, ob im Club oder auf der Festivalbühne – die Bazzookas reißen euch garantiert mit. Nach dem Debütalbum „Kaboem!“ (2011) und der Live-DVD „Groeten uit Paradiso“ (2012) ist das aktuelle Album „Skaradio.nl“ erstmals komplett auf English gesungen und laut Pressetext „eine Bündelung von Universal-Energie, die ihres Gleichen sucht“.

THE PROSECUTION
„You guys sound great“, sagte Dicky Barrett von The Mighty Mighty Bosstones über die achtköpfige Band aus Bayern und verewigte sich mit einem Gesangsbeitrag auf dem 2013er Album „At The Edge Of The End“. Zwei Jahre später können The Prosecution wieder eine internationale Größe für einen Gastbeitrag gewinnen. Und auch dieser, nämlich Chris #2 von Anti-Flag, bedankt sich voller Anerkennung: “Sounds amazing! Thanks for letting me be a part of it!” Über das aktuelle Album „Words With Destiny“ heißt es im Pressetext: „So reihen sich Metal-Riffs neben Hardcore Breakdowns ein und flankieren Off-Beat Two-Tone Rhythmen, die mit Bläsern verfeinert und von Klargesang und Shouts abgerundet werden. (…) Zwölfmal druckvoll produzierter Punk-Rock mit Bläsern und Off-Beat Attacken mitten auf die Zwölf.“ The Prosecution leisten sich unter anderem zwei Schlagzeuger sowie eine dreiköpfige Bläsersektion und bauen damit auch auf der  Bühne einen ganz gehörigen Druck auf.

DAS PACK
Beim Open Flair 2015 waren sie bei einer Überraschungsshow auf dem Campingplatz zu erleben, ein Jahr später kehren sie ganz offiziell und personell verstärkt zurück. Denn seit September sind Schlagzeuger Timmey und Sänger/Gitarrist Pensen gemeinsam mit Herrn Schmidt als Dreierpack unterwegs. Der Neuzugang weist langjährige Erfahrungen als Bassist bei Die Schröders vor und verpasst dem schon zuvor herrlich schnittigen Mix aus Punk, Rock und Metal zusätzlichen Schub. Oder wie die Band selbst mitteilte: „Omnipräsente Leidenschaft mit Pfiff & Geballer wird vermutlich ab jetzt noch größer geschrieben als je zuvor.“ Nach seiner Herbst- und Wintertour als Support von Madsen lässt Das Pack es höchst sommerlich beim Open Flair krachen – von „Heavy Metal Kind“ und “Mein Schwan” bis „Weils geils“ und „Hula Hoop“.

MILLIARDEN
Das wäre mal eine rekordträchtige Personalstärke – aber nein, Milliarden kommen nicht mit neun Nullen, sondern schlichtweg zu zweit. Und gerade in dieser Reduktion liegt ungeheuer viel Kraft: „Kantige deutsche Lyrics prallen auf eingängige Harmonien und einen rebellischen Punk-Spirit – roh, bittersüß, ungeschönt, leidenschaftlich und vor allem tief berührend“, so fasst es der Pressetext vortrefflich zusammen. Und weiter: „Milliarden nehmen sich den Luxus der Unangepasstheit in einer allzu angepassten Zeit. Wollen sich nicht zwischen Deutschrock, Liedermachertum und Pop entscheiden.“ Warum auch, wenn dabei so schöne Songs herauskommen wie „Freiheit ist ‘ne Hure“, „Vergiss mich nicht“ oder „Schall & Rauch“. Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Kokain & Himbeereis“ (2014) arbeiten die beiden Berliner aktuell an ihrem ersten Album, von dem es beim Open Flair 2016 sicher einiges zu hören gibt.

Open Flair 2016
10.-14.8.2016
Eschwege
www.open-flair.de

bestätigte Bands: DIE FANTASTISCHEN VIER, LIMP BIZKIT, PARKWAY DRIVE, DESCENDENTS, BOSSE, WIZO, BOYSETSFIRE, FLAG, JENNIFER ROSTOCK, WIRTZ, ROYAL REPUBLIC, SALTATIO MORTIS, JOHN COFFEY, MONSTERS OF LIEDERMACHING, TURBOSTAAT, J.B.O., DOCTOR KRAPULA, MOOP MAMA, FEINE SAHNE FISCHFILET, GROSSSTADTGEFLÜSTER, MASSENDEFEKT, THE RUMJACKS, JAYA THE CAT, BAZZOOKAS, KEULE, THE PROSECUTION, DAS PACK, RHONDA, MILLIARDEN, TRANSMITTER, LE FLY

Kurzinfos zu allen Acts: http://www.open-flair.de/program/2016
Pressefotos und Infos: http://www.open-flair.de/press/2016

Tickets: erhältlich auf der Homepage www.open-flair.de, über den direkten Link https://shop.open-flair.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ein Drei-Tages-Ticket kostet 84 Euro, inklusive Camping und Müllpfand 109 Euro, die Kid-Karte (ohne Camping) kostet 69 Euro. Im Open-Flair-Ticket-Shop fallen übrigens KEINE Vorverkaufs-Gebühren an – und bei der Bestellung von Online-Tickets kann man sogar die Versandkosten sparen!

Ticket-Hotline: 05651-96163

Veranstalter:
Arbeitskreis Open Flair e.V.
Mangelgasse 19, 37269 Eschwege
Telefon:+49-5651-96153
Telefax: +49-5651-96165
E-Mail:
info@open-flair.de
Internet: http://www.open-flair.de

 

Tags:

Leave Comment