RSS Feed abonnieren


Im April 2013 kommt Lana Del Rey erstmals für fünf Konzerte nach Deutschland

Mittwoch, 31. Oktober 2012 | By | Category: On Tour

Lana Del Rey ist die Entdeckung des Jahres. Die Künstlerin aus New York dominiert seit Anfang 2012 die internationalen Charts mit ihrem zweiten Album „Born To Die“. In elf Ländern erreichte es Platz 1, allein in Deutschland erhielt die Amerikanerin Gold sowie Doppel-Platin für die Platte.

Lana del Rey

Lana del Rey

Bislang gab es nur einige wenige Konzerte der Stilikone. Im April 2013 geht Lana Del Rey nun erstmals auf große Deutschlandtour und wird mit ihrer warmen Stimme und faszinierenden Persönlichkeit das Publikum verzaubern.

Lana Del Rey live:

06.04.13       Hamburg       o2 World
15.04.13       Berlin        Tempodrom
17.04.13       Düsseldorf    Mitsubishi Electric Halle
20.04.13       Frankfurt     Jahrhunderthalle
25.04.13       München       Zenith

Am 9. November veröffentlicht Lizzy Grant die Single „Ride“. Den Song hat Lana Del Rey gemeinsam mit Justin Parker geschrieben, produziert hat ihn Grammy Award Gewinner Rick Rubin. Dazu hat sich Lana Del Rey, wie zu jedem ihrer Lieder, erneut ein Video ausgedacht und umgesetzt, das wieder einmal in die Kategorie „atemberaubend“ einzuordnen ist.  Am 17. November wird die Sängerin „Ride“ live in der TV-Sendung „Schlag den Raab“ präsentieren.

17.11.2012 Pro7 „Schlag den Raab

Ride“ ist der Vorbote der „Paradise“-Edition des Albums „Born To Die“, die am 17. November veröffentlicht wird. Darauf finden sich neben „Ride“ sieben weitere neue Songs, darunter einem Cover des Klassikers „Blue Velvet“.

Born To Die“ zählt mit drei Millionen verkauften Exemplaren weltweit zu den erfolgreichsten Alben des Jahres. Spitzenpositionen in zahlreichen Ländern sowie 36 Wochen Präsenz in den Billboard 100 Charts belegen die Qualität ihres einzigartigen Songwritings. Auch die Singleauskopplungen „Born To Die“, „Summertime Sadness“ und „Blue Jeans“ avancierten zu großen internationalen Erfolgen. Neben ihrem herausragenden Stilmix überzeugt die Künstlerin mit einem stimmlichen Umfang, der von Lolita-hafter Naivität bis zum dunklen Timbre einer Jazzsängerin jede Nuance umfasst.

Die Pop-, Mode- und Stilwelt hat in Lana Del Rey eine neue aufregende Ikone gefunden. Ihre Verbundenheit mit den 50ern und 60ern, die sie mit einem zeitgemäßen Gespür für Beats und orchestraler Filmmusik verbindet, war etwas gänzlich Neues. Sie selbst bezeichnet ihren Stil als ‚Hollywood Sadcore’, der seine Inspiration von so unterschiedlichen Künstlern wie Elvis Presley, Frank Sinatra, Britney Spears, Eminem oder The Zombies bezieht.

Weitere Informationen:
http://www.lanadelrey.com

Quelle: Universal Music

Tags:

One comment
Leave a comment »

  1. Da gehe ich lieber zu Lena als zu Lana …

Leave Comment