RSS Feed abonnieren


Donots – “Wake The Dogs” – Review

Dienstag, 29. Mai 2012 | By | Category: Reviews

Es ist, was es ist. Sagt die Liebe. Und manchmal der gemeine Punkrockfan, wenn er sich über die Frage, ob dies oder jenes “noch Punkrock sei” die Birne zerbricht. Genau diese Frage wird beim neuen Donots-Album “Wake the dogs” genau und hinreichend erörtert werden.

Donots - Wake The Dogs

Donots - Wake The Dogs

In diese Diskussion möchte ich mich allerdings nicht einreihen, da sie mir nicht wegweisend und entscheidend erscheint. Deswegen hier meine ganz persönliche und unglaublich subjektive Meinung zu “Wake the dogs”:

Der erste Song “Wake the dogs” kommt im Clash- bzw. Iggy Pop-Sound daher und ist aus musikalischer Sicht nicht wirklich innovativ, jedoch schon gehobenes Mittelmaß. Allerdings nerven ein wenig die Hintergrundchöre im Refrain.

Die folgenden drei Songs sind musikalisch ansprechender, wenngleich der große Wurf leider ausbleibt. Über diesen verfügt der letzte Teil des fünften Songs “Don´t ever look down“.

Ebenfalls im oberen Drittel bewegen sich die rockigen und nach vorne strebenden Lieder “Born a wolf“, “Control” und “Solid gold“.

Unspektakulärer geht es mit “You got it” weiter, das mich irgendwie an den Gute-Laune-Sound von Roxette erinnert…….weiterlesen auf track4.de


Tags:

Leave Comment