RSS Feed abonnieren


Bon Jovi – stellen neue Single & inoffiziellen Song zum 20. Jubiläum des Mauerfalls im TV vor

Mittwoch, 21. Oktober 2009 | By | Category: Top News

Anlässlich des 20-jährigen Mauerfall-Jubiläums stellen BON JOVI ihre aktuelle Single „We Weren’t Born To Follow“ als inoffiziellen Song zum „Fest der Freiheit“ am 9. November vor dem Brandenburger Tor erstmals im deutschen Fernsehen vor.  „We Weren’t Born To Follow“ ist all den Menschen gewidmet, die sich selbst unter widrigsten Bedingungen für die Freiheit einsetzen.

Bon Jovi - Credits: Kevin Westenberg

Bon Jovi - Credits: Kevin Westenberg

Bon Jovi werden am 09. November 2009 in Berlin die Bühne am Brandenburger Tor betreten, um anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls ihre aktuelle Single „We Weren’t Born To Follow“ auf dem „Fest der Freiheit“ zu präsentieren.

Der Titel der Single ist ein Schlachtruf, mit dem die Rock-Ikonen aus New Jersey direkt an die unvergessenen „Wir sind das Volk!“-Gesänge der Wendezeit anknüpfen. Laut Aussage von Jon Bon Jovi, Sänger und Kopf der Band, ist ihre Hymne auf die Freiheit all den furchtlosen Menschen gewidmet, die selbst unter widrigsten Bedingungen für ihre Ideale kämpfen und somit historische Ereignisse wie den Mauerfall erst möglich machen.

Er wolle damit die Macht des Volkes unterstreichen und der Stimme der Unterdrückten gedenken, sagte der 47-Jährige weiterhin. Deutlicher als mit „We Weren’t Born To Follow“ hätten Bon Jovi dieses Statement nicht machen können: „Auch die Musik kann Grenzen und Sprachbarrieren überschreiten und die Menschen zusammenbringen.“

Das aktuelle Video zu „We Weren’t Born To Follow“ gibt’s es hier zu sehen.

Als die Band im Jahr 1983 gegründet wurde, war die Berliner Mauer das Symbol für eine geteilte Welt und den Kalten Krieg. Die Tatsache, dass sich dieser Eiserne Vorhang dennoch heben ließ, hat den Sänger zutiefst bewegt: „Im Verlauf unserer Karriere waren wir oft in Deutschland und wir sind auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs aufgetreten. Wir haben viel gesehen und erlebt – aber nichts davon war so bewegend wie der Mauerfall.“

Das Gefühl, im Jahr 1986 erstmals am Checkpoint Charlie diese Grenze zu übertreten, wird er laut eigener Aussage nie vergessen. Der DDR-Soldat, der damals den Pass des Sängers inspizierte, sei in seinem Alter gewesen – eine Tatsache, die ihm mit aller Deutlichkeit vor Augen führte, wie gewaltig die Kluft zwischen Ost und West in jenen Tagen war. Drei Jahre später hämmerte der Frontmann selber ein Stück aus der Berliner Mauer, welches er seit nunmehr 20 Jahren bei sich zu Hause aufbewahrt, als Zeichen der Erinnerung: Auch wenn uns Mauern rein geografisch voneinander trennen können, sind wir doch alle durch unsere Menschlichkeit miteinander verbunden.

Einen Ausschnitt aus dem damals erschienenen Bon Jovi Bandfilm „Access All Areas“, in dem die Band in Berlin und an der Berliner Mauer zu sehen ist, gibt’s hier.

Mit einer Textzeile wie „you got to stand up for what you believe“ – zu Deutsch: „Du musst für deine Ideale eintreten“ – aus der aktuellen Single verneigt sich die Band noch einmal vor den Menschen aus der Reformbewegung der ehemaligen DDR, die den Stein ins Rollen gebracht und dem Kalten Krieg ein Ende gesetzt haben. Zugleich ist ihr Radio-Hit „We Weren’t Born To Follow“ der erste Vorgeschmack auf ihr zehntes Studioalbum The Circle, das hierzulande am 30. Oktober in die Läden kommt.

Wie bereits im Titel angedeutet, markiert The Circle eine eindrucksvolle Rückkehr zum druckvollen, eingängigen Rock’n’Roll, für den der Name Bon Jovi seit dem Beginn ihrer Karriere steht. Doch habe der Albumtitel genau genommen ganz unterschiedliche Bedeutungen, so Bon Jovi. Die neueste davon ist gewiss, dass sich mit ihrem Auftritt beim „Fest der Freiheit“ der Kreis zu jenem unvergessenen Tag am Checkpoint Charlie schließt.

The-Circle_-Bon-Jovi---Cover

The-Circle_-Bon-Jovi---Cover

Produziert wurde The Circle von John Shanks, der gemeinsam mit Bon Jovi auch die beiden Vorgängeralben Lost Highway (2007) und Have A Nice Day (2005) aufgenommen hat. Insgesamt klingt die neue LP so optimistisch wie die aktuelle Single. Ganz gleich, ob die eigene Lebenskraft oder die persönliche Zukunft hinterfragt wird: Immer geht es um die Perspektiven von Menschen, die in ihrem Leben etwas verändern und eine andere Richtung einschlagen müssen. In schwierigen Zeiten wie diesen könnten die Texte treffender nicht sein.

Am 20.11. erscheint mit Live At Madison Square Garden die nächste Live-DVD von Bon Jovi, welche die Band vor eindrucksvoller Kulisse im ausverkauften Madison Square Garden vor den Türen ihrer Heimatstadt beim Abschlusskonzert ihrer „Lost Highway Tour 2008“ zeigt. Diese Tour wurde vom Billboard-Magazin zur erfolgreichsten Konzertreihe des Jahres 2008 gekürt.

Bon Jovi zählen seit 25 Jahren zu den erfolgreichsten Rockbands der Welt. Die Grammy-Gewinner haben weltweit über 120 Millionen Alben verkauft und sind im Rahmen von über 2600 Konzerten in gut 50 Ländern vor über 34 Millionen Fans aufgetreten. Ihr letztes Album Lost Highway stieg in vielen Ländern, darunter auch Deutschland und die USA, direkt auf Platz #1 der Charts ein. Die nächste große Tournee ist für kommendes Jahr geplant.

„We Weren´t Born To Follow“ ist bereits als Download und ab kommenden Freitag auch als CD-Single im gut sortierten Plattenladen erhältlich.
Weitere Infos & News auf www.BonJovi.de

Quelle: Universal Music

Tags: ,

Leave Comment