RSS Feed abonnieren


Fettes Brot – stürmen Haldern Pop mit Disco Punk Taktik

Donnerstag, 20. August 2009 | By | Category: Top News

Auswärtssieg

Fettes Brot stürmen Haldern Pop mit Disco Punk Taktik!

Fettes-Brot-Haldern_MG_9149
Fettes-Brot-Haldern_MG_9149

“… als ob die Beastie Boys als Mod Band wiedergeboren wurden. Überraschung des Abends!” (Ein verwirrter Ohrenzeuge)

Zum 26. Geburtstag des heißgeliebten Hardcore Indie-Festivals grätschte einmal mehr die hassgeliebte Heissband des durchschnittlichen dt. Shoegazers zwischen die zeitgeloopte Americana… und nahm – als nach Ausverkauf angekündigter Headliner – die 3 Punkte mit nach Hause.

Während Little Boots noch im Spiegelzelt die korrekte Körper-Kirmes unter das Steh-Völckchen jubelte, hissten FB Handlanger schon die überdimensionale Pop Art-Flagge in Azur-Weiß-Orange auf der Hauptbühne. Genau dort überfuhren Hamburgs Hip Pop-Gauner dann in versammelter Fußball-Mannschafftsstärke den kleinen Bahnhof Soul und blitzten durch bis zur großen Disco Punk N.Y. Garage like it’s 1981.

In dieser knallheißen August-Nacht trugen Fettes Brot ihre weitreichenden Einflüße am gestreiften Fred Perry-Polo-Revers, wie sonst selten: Coverversionen von Fehlfarben (“Es geht voran”), The Clash (“Hamburg Calling”), Rio Reiser (“Ich bin Müde”), Zitate von The Specials (“Der beste Rapper …”), Mando Diao (“Nordisch by Nature”-Finale) und insgesamt ein elastisch bouncender Punk Funk Sound zwischen Gang of 4 (“Erdbeben”) und Style Council (“Bettina Superpunk”) trieben den Skeptikern unter der an 3 Tagen zum ersten Mal vollversammelten Haldern-Gemeinde den Dünkel aus den Sperrköpfen. Man konnte sie singen hören bis nach Holland.

Nachzuprüfen am 30.08. im TV:

So, 30.08.WDR, 0:45 Uhr: Rockpalast Haldern mit Auftritt Fettes Brot u.a.

Foto Credit: Stefan Daub

Tags:

Leave Comment