RSS Feed abonnieren


Joss Stone – Chart Entry für „The Soul Sessions Vol. 2“ auf Platz 7

Dienstag, 4. September 2012 | By | Category: Top News

Nicht nur stilistisch knüpft JOSS STONE mit ihrem neuen Album The Soul Sessions Vol.2 an ihr Durchbruchs-Debüt The Soul Sessions aus dem Jahr 2003 an. Auch der Erfolg steht einmal mehr auf der Seite der wunderbaren Sängerin: The Soul Sessions Vol.2 katapultierte sich in dieser Woche auf Platz 7 der deutschen Albumcharts, nachdem sie in England bereits Platz 6 und in den USA Platz 10 eroberte!

Joss Stone - Credits: Venni

Joss Stone – Credits: Venni

Bereits im Vorfeld wurde das Album von der Presse ausgiebig belohnt. So beschreibt die Cosmopolitan  The Soul Session Vol.2: „Herzerwärmend… und reiner Balsam für die Seele“. In der Tat hat JOSS STONE auf The Soul Sessions Vol.2 wieder einmal Bedeutendes vollbracht. Auf dem Album interpretiert sie klassische Soultracks wie While You’re Out Looking For Sugar von den Honey Cones, der bereits als Single erschien. „Wundervolle Soul-Cover von Klassikern“ bringt die Grazia das hochklassige Repertoire von The Soul Sessions Vol.2 auf den Punkt.

Mit dem Charteinstieg von The Soul Sessions Vol.2 führt JOSS STONE ihre Erfolgsgeschichte weiter. Rechnet man das Superheavy-Bandprojekt mit Mick Jagger und Damien Marley mit, platzierte sie mit The Soul Sessions Vol. 2 nun ihr sechstes Album in den deutschen Top-10!  Insgesamt  11 Millionen JOSS STONE-Alben gingen bisher an die Fans, davon 5 Millionen allein von The Soul Sessions. Sie wurde mit zw ei Brit Awards ausgezeichnet, für drei Grammys nominiert und erhielt 2007 einen Grammy für ihre Kooperation Family Affair mit John Legend und Van Hant.  Als JOSS STONE mit The Soul Sessions auf der Showbühne erschien, war sie gerade mal 16 Jahre alt. Neun Jahre später gehört sie immer noch zur ersten Liga der Soul-Vokalistinnen – und ist besser als je zuvor.

Im September ist JOSS STONE auf Europatour unterwegs.

Am 22. September wird sie bei „Schlag den Raab“ (Pro Sieben) zu Gast sein.

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment