RSS Feed abonnieren


Biografie – Laruzo

Freitag, 29. Juni 2018 | By | Category: Biografie

Die Großstadt ist ein Dschungel. Man muss sich darin zu bewegen wissen, besonders in den dunklen Gassen. Dort, wo das Gesetz des Stärkeren regiert. Das Gesetz der Milli: „Ich gehe nie raus ohne meine Milli / Gedanken sind taub von der Milli / In meinem Kopf ist die Milli / Zukunft schwarz wie der Lauf meiner Milli“, erzählt Laruzo in seinem Song eine packende Geschichte, getragen von einem Beat, der sommerliche Reggeaton-Rhythmen, bedrohlich zischende Trap-Hi-Hats und das erhebende Feeling alter Mafia-Streifen zusammenbringt.

                      Laruzo – Credits: Dennis Klima

Schon dort war die Jagd nach dem großen Geld nie nur Selbstzweck, sondern diente vor allem einem Ziel: die Ehre der Familie hochzuhalten.

An diesen Kodex hält sich auch der Protagonist in „Milli“: „Ich bin immer auf der Jagd nach den Pesos / Sie nenn’ mich Cowboy wie Lucky Luke / Mit falschen Ratten hab ich nichts zu tun / La Familia ist mein Tattoo / Zeig Vertrau’n und sie stechen zu“, stellt er klar, wieso man sich mit seiner Sippe besser nicht anlegt. Doch auch tagesaktuelle Referenzen finden sich in den Zeilen des Songs wieder: „Löwe auf der Brust so wie Harry Kane“, heißt es beispielsweise mit Blick auf Englands aktuellen WM-Topstürmer. Im „City of God“-inspirierten Musikvideo zu „Milli“, das in der dichten und nicht immer ungefährlichen Lebensrealität der Favelas von Rio de Janeiro angesiedelt ist, spielt Fußball ebenfalls eine Rolle.

Mit „Milli“ legt Jordan Larbie alias Laruzo seine Debüt-Single bei Warner Music Germany vor. Der Dortmunder Rapper – 1991 als Sohn einer ghanaischen Mutter und eines deutschen Vaters zur Welt gekommen –, produziert seit 2009 selbstständig Musik (auch bei „Milli“ gehen Produktion, Komposition und Text auf sein Konto) und studierte an der deutschen Popakademie in Köln. 2016 veröffentliche er sein Solo-Debütalbum „Contenance“ über das Indie-Label VOYZ, zuvor hatte er sich als Mitglied der Rap-Gruppe Rising Skillz einen Namen gemacht. Daneben hat Laruzo zuletzt mit Künstlern wie Eko Fresh, Monosports, Gringo, Maxwell, Micel- O, Maxe und Despo Gotti kollaboriert.

Quelle: WMG

Leave Comment