RSS Feed abonnieren


Hardwell – Biografie

Samstag, 22. Dezember 2018 | By | Category: Biografie

Einer der führenden DJs/Producer in der Welt der elektronischen Musik, Chef eines preisgekrönten Plattenlabels, prämierter Dokumentarfilmer und Philanthrop hinter einer weltweiten Bildungsinitiative – dies sind nur einige der Facetten, die die beeindruckende Karriere des niederländischen Dance-Music-Pioniers Hardwell zusammenfassen. Seine fortwährende Entwicklung als Künstler kann bis zu seinen frühen Teenagerjahren zurückverfolgt werden, wo er schnell zu musikalischer Reife fand. Heute längst ein erfahrener Veteran, hat seine Musik in den letzten Jahren unterschiedlichste Charts erobert und ihn als Performer zu so ziemlich jedem großen Event auf dem Planeten gebracht.

Ob mit seinen eigenen Hit-Singles, Kollaborationen mit Namen wie Craig David, Jason Derulo, Austin Mahone oder zuletzt Snoop Dogg und Conor Maynard oder Remixen für große Stars wie Rihanna, Example, Moby, The Wanted und Coldplay – Hardwells Studioaktivitäten ruhen nie. Daneben hat er die größten Bühnen rund um die Welt bespielt, darunter beim Ultra Music Festival, Coachella, Tomorrowland, Lollapalooza und EXIT Festival, er begab sich zweimal auf I Am Hardwell Welttournee und füllte dabei berühmte Venues wie den Hockenheimring, die Brixton Academy in London, The Forum LA und den Madison Square Garden in New York.

Als Nebenzweig seiner weltweiten Reisen entstand ein philanthropisches Projekt von beeindruckender Dimension: Hardwell gründete die Stiftung United We Are und veranstaltete 2015 ein Benefiz-Event unter dem Titel „World’s Biggest Guestlist“ im DY Patil Stadium im indischen Mumbai, bei dem 70.000 Fans auf seiner persönlichen Gästeliste standen. Von über 10 Millionen Menschen im Livestream verfolgt, sammelte der Event genug Geld, um für die darauffolgenden zehn Jahre über 22.000 Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. Nach dem Erfolg veranstalteten Hardwell und Guestlist 4 Good am 3. Dezember 2017 einen weiteren Event mit nahezu 75.000 Gästen im D.Y. Patil Stadium, der sich zum Ziel setzte, genug Spenden zu sammeln, um 100.000 Kindern aus den Slums von Mumbai Bildung zu ermöglichen.

In seiner gesamten Karriere ging es Hardwell darum, Menschen und Kulturen zusammenzubringen und hohe Wellen zu schlagen. Im Mai 2018 brachte er seinen energiegeladenen, vereinigenden Sound nach Kiew, wo er das Finale der UEFA Champions League musikalisch anführte und vor zehntausenden von Fans rockte. Im Herbst 2018 kündigte Hardwell an, sich mit dem Metropole Orchestra für eine einmalige Performance unter dem Titel „Symphony: The Global Revolution of Dance“ beim Amsterdam Dance Event (ADE) zusammenzutun. Bei dem besonderen Konzert zu Ehren von 30 Jahren Dance Music nahm Hardwell die Zuhörer zusammen mit dem weltweit führenden Pop & Jazz-Orchester auf eine Reise durch die Geschichte der Dance Music, von den Anfängen in den 80ern bis zu den Mega-Hits von heute.

Stets bestrebt, mit seiner Musik und seiner DJ-Kunst bestehende Grenzen zu verschieben, setzt Hardwell auch Technologie zum Vorteil seiner Fans ein. Er war der erste Künstler überhaupt, der Musik über die Musik-App Shazam veröffentlichte und ebenso der erste, der einen 360-Grad-Event-Livestream veranstaltete und seinen eigenen Facebook Bot entwickelte, was den Fans im Gegenzug ein komplett neues digitales Erlebnis bescherte. Er adaptierte die Blockchain-Technologie vor jedem anderen und war der erste DJ, der seine Rechte in einen Blockchain packte. Sein fortwährendes Interesse am technologischen Fortschritt brachte ihn 2017 auch als Gast auf die NextWeb Conference in Amsterdam.

Mit so vielen spannenden Projekten in der Vergangenheit wie der Gegenwart dürfte es kaum überraschen, dass auch seine Zahlen in den sozialen Netzwerken imposant sind: mit über 9,1 Millionen Likes bei Facebook, knapp 8 Millionen Followern bei Twitter, 5,1 Millionen Followern bei Instagram und mehr als 844 Millionen Abrufen in seinem YouTube-Kanal ist Hardwell einer der meistgeklickten Künstler der Electro-Szene. Seine eigene Radiosendung Hardwell On Air, weltweit bei über 115 FM-Radiostationen verfügbar, hat über 50 Millionen Hörer und gehört zuverlässig zu den weltweit am meisten heruntergeladenen Shows.

Hardwell war bei den MTV European Music Awards 2014 zweimal nominiert („Best Dutch Act“ und „Best Electronic Act“), wurde in der weltweiten und prestigeträchtigen Abstimmung des DJ Mags zweimal zum No.1 DJ gewählt und war einer der meistnominierten Künstler bei der 2016er-Ausgabe der IDMAs in Miami, wo er am Ende 6 Awards mit nach Hause nahm, darunter „Best Global DJ“ und „Best Artist (Solo)“. Zuletzt wurde er bei den Ibiza DJ Awards 2017 als „Best International DJ“ ausgezeichnet. Das Profil und die Musik des Electro-Künstlers Hardwell haben ein weltweites Level erreicht, das ihm Anerkennung von Fans wie Tastemakern gleichermaßen einbringt.

www.djhardwell.com  | www.facebook.com/djhardwell

www.twitter.com/hardwell | www.youtube.com/hardwell

www.instagram.com/hardwell | Snapchat: Hardwellhimself

Quelle: WMG

Leave Comment