RSS Feed abonnieren


Greenville Festival Band Update: Icona Pop, Efterklang, Heisskalt u.a.

Freitag, 12. April 2013 | By | Category: Festivals

Nach einer längeren Ankündigungspause wird heute noch einmal nachgelegt im Line-Up des Greenville Festivals. Mit dabei sind 10 Bands, die sich in gewohnter Greenville Manier in vielen Genres widerspiegeln.

Den Anfang macht das Electro-Pop Duo Icona Pop, die nicht nur in ihrer Heimat Schweden für Furore sorgen – eklektische Girlpower, die direkt in die Beine geht. Ein weiterer skandinavischer Act ist mit Efterklang am Start.

http://www.track4-info.de/blog/wp-content/uploads/2013/02/GREENVILLE1.jpg

http://www.track4-info.de/blog/wp-content/uploads/2013/02/GREENVILLE1.jpg

Es erwarten uns weite orchestrale Arrangements mit einer charmanten Einladung zum Träumen. Die Stuttgarter Qualitätsschmiede Chimperator bringt eine weitere Band auf die Greenville Bühne.

Die  vier Hardcore-Jungs von Heisskalt überzeugen aber nicht mit Sprechgesang, sondern mit hartem Deutschrock samt dezentem Pop-Appeal – das ist wie mit einem Mustache: Keine Chance. Geiler Bart. Ordentlich Rabatz gibt es auch bei der Bühnenshow der niederländischen Band Death Letters. Die Zutaten: Blues, traditionsbewusste Led-Zeppelin-Anleihen und eine Prise Punkrock. Eine Nummer härter sind die Brothers in Arms, eine astreine Hamburger Hardcore Band. Und um den Moshpit wieder zu beruhigen, gibt es gutgelaunten Rap-Rock von Aer, einem Duo, das sich bereits aus seiner High-School-Zeit kennt. Mit Willy Moon, der 50er Jahre Gitarren-Sound mit modernen Electronic Beats kombiniert, kommt auch ein waschechter Neuseeländer/Wahl-Londoner nach Paaren im Glien.

Direktere Electro-Beats kommen von Tubbe, die die Präsenz von Audiolith auf dem Festival verstärken werden. Die Reggae/Soul-Formation Rider’s Connection hat sich ihren Festival-Slot hart erspielt. Sie sind die Gewinner des Livedrop Bandcontests, der am 28. März 2013 in Kooperation mit Viva con Agua und Radio Eins stattfand. Die Berliner Band Grey Television findet mit ihrem smarten Indie Rock ebenfalls einen Platz im Greenville Programm.

Damit ist das Line-Up mit über 50 Acts fast vollständig. Bis Ende April werden noch wenige weitere Bands bekannt gegeben, sodass im Mai das komplette Programm stehen wird.

 

Quelle: Communitiy Promotion

Tags:

Leave Comment