RSS Feed abonnieren


SummerDays Festival 2009

Dienstag, 28. Juli 2009 | By | Category: Festivals

SummerDays Festival 2009

Ein stimmiges, stilvolles, freundliches Festival – präsentiert von der Brauerei Schützengarten

Deep Purple, Uriah Heep, Bligg und Gölä am SummerDays Festival 2009 in Arbon

Mit einer Reihe klingender Namen steigt das SummerDays Festival am 28./29. August 2009 in seine zweite Auflage: Gestandene internationale Grössen wie Deep Purple oder Uriah Heep sind ebenso mit dabei wie die grössten aktuellen Schweizer Stars, zum Beispiel Gölä oder Bligg. Nach einer Pause im Jahr 2008 bringt das SummerDays Festival Ende August 2009 das Openair-Feeling zurück zu den Quaianlagen nach Arbon – einen der schönsten Orte am Schweizer Bodenseeufer.

SummerDays Festival 2009

Nicht nur der neue idyllische Standort hat eine ganze Reihe an Reizen zu bieten. Auch das Programm hat sich gewaschen und knüpft an die traditionelle Mischung aus Openair und Volksfest an. Das SummerDays Festival wird so zum Saisonausklang für alle Musik- und Festivalliebhaber sowie Familien (spezielle Familientickets sind erhältlich!). Die Verantwortlichen setzen am Freitagabend auf gestandene Legenden des Classic Rock, am Samstag stehen zeitgenössische Künstler für ein breites Publikum auf dem Programm. An beiden Abenden kommt auch Swissness nicht zu kurz. Am Sonntag beschliessen Gratis-Konzerte im Rahmen des slowUp Bodensee das SummerDays-Wochenende.

Das Programm des SummerDays Festivals 2009

Freitag, 28. August 2009
17.00 Uhr: Slam & Howie and the Reserve Men (CH)
18.30 Uhr: Philipp Fankhauser (CH)
20.30 Uhr: Uriah Heep (UK)
22.30 Uhr: Deep Purple (UK)
00.45 Uhr: Björn Again (AUS)

Samstag, 29. August 2009
12.00 Uhr: Migu (CH)
13.15 Uhr: Pegasus (CH)
15.00 Uhr: Männer am Meer (CH)
16.45 Uhr: Ritschi (CH)
18.30 Uhr: Patrice (D)
20.30 Uhr: Bligg (CH)
22.30 Uhr: Gölä (CH)
00.45 Uhr: Dieter Thomas Kuhn & Band (D)

Sonntag, 30. August 2009
11.00 Uhr: Big Band One For You & Chor Amazonas (CH)
12.45 Uhr: Marius & die Jagdkapelle (CH)
14.30 Uhr: Red Cube (CH)

Tags:

Leave Comment