RSS Feed abonnieren


Felix Jaehn erhält Platin für „Bonfire“ und „Stimme“

Montag, 29. Mai 2017 | By | Category: Neue Alben, News

Es ist die Club-Hymne für den Sommer, die Ausnahmetalent Felix Jaehn Anfang des Jahres vollendete. Zum Release war seine Single „Hot2Touch“ in allen „New Music Friday“-Listen auf Spotify weltweit vertreten und landete bereits nach einer Woche in den Top 20 der deutschen Airplay-Charts, Tendenz stetig steigend.

Felix-Jaehn  - Credits: Universal Music

Felix-Jaehn – Credits: Universal Music

Mit dieser Single schließt Felix Jaehn nahtlos an die bisherigen Erfolge an, mit denen sich der 22-Jährige innerhalb kürzester Zeit in die erste Liga der globalen Dancemusic katapultierte.

Die Felix-Jaehn-Edelmetall-Statistik liest sich mehr als eindrucksvoll: Bisher konnte der DJ und Producer nicht nur einen Bambi in der Kategorie Entertainment, sondern auch 60 Platin- und 15 Goldene Schallplatten entgegennehmen. Seine Songs verkauften sich rund 8 Millionen Mal und wurden, allein auf Spotify, über 1 Milliarde Mal gestreamt. Damit stellt der Hamburger den meistgestreamten deutschen Künstler dar, der bisher ausschließlich Singles veröffentlicht hat! Und nicht nur das: Jaehn ist zudem der erste deutsche Artist an der Spitze der US-Charts seit 1989.

Pünktlich zum Release seiner brandneuen Single „Hot2Touch“ wurde der Hamburger nun mit weiteren Platin-Awards, jeweils für „Bonfire“ und „Stimme“, ausgezeichnet. Jaehns Superhit „Bonfire (feat. Alma)“ hielt sich über sieben Wochen auf Platz 1 der deutschen Airplay-Charts und enterte ebenfalls die Spitze der Shazam-Charts. Nach wenigen Wochen konnte der Track über 40 Millionen Spotify-Streams verbuchen und wurde international ausgezeichnet. Die Single „Stimme“, vom Gemeinschaftsprojekt EFF (mit Mark Forster), erhielt Gold und jetzt Platin, nachdem sie auf Platz 1 der deutschen Single-Charts, der deutschen Airplay-Charts und der iTunes-Charts schoss.

Credits: Universal Music

Tags:

Leave Comment