RSS Feed abonnieren


God save the King! ROBIN SCHULZ entert mit „Prayer In C“ erneut die No. 1 im Vereinigten Königreich

Montag, 1. September 2014 | By | Category: Neue Alben

& wird zum erfolgreichsten deutschen Single-Act des Jahrzehnts im Ausland!

Robin Schulz - Credits: Geturshot.com

Robin Schulz – Credits: Geturshot.com

Es ist vollbracht! Robin Schulz hat sein ganz persönliches Sommermärchen in eine globale Erfolgsstory verwandelt: So stieg der Superstar-DJ gerade mit seinem sämtliche Rekorde brechenden Sommer-Megahit „Prayer In C“ auf den 1. Platz der britischen Singlecharts ein und konnte somit nach seinem Remix für die Single „Waves“ von Mr. Probz bereits zum zweiten Mal die Poleposition der UK-Hitliste besetzen.

Kein Act ist in den zurückliegenden sechs Monaten mit auch nur annähernd vergleichbarem Erfolg so durch die Decke gegangen, wie Robin Schulz, der mit „Prayer In C“ nicht nur die internationalen Singlecharts, sondern auch die Geschichtsbücher geentert hat: So stieg Robin in nicht weniger als 40 (!) Ländern auf Platz 1 und in 24 Ländern in die Top 10 der iTunes-Charts ein. Zudem war der Track in

17 Ländern auf Platz 1 sowie in 12 Ländern in den Top 10 der nationalen Charts vertreten und wurde in Deutschland, Schweden, Dänemark und der Schweiz mit Platin ausgezeichnet, in Australien, Österreich, Belgien und Italien mit Gold. Und last but not least hat sich Schulz als erster deutscher Künstler auf Platz 1 der weltweiten Shazam-Charts gespielt – damit ist Robin der Künstler aus Deutschland mit dem weltweit größten Erfolg in diesem Jahrzehnt.

Weitere Gold- und Platin-Awards in anderen Ländern werden noch folgen.

Und auch hierzulande brach der Song alle Rekorde, da er sich zugleich auf Platz 1 der Single-, der iTunes-, der Amazon MP3-, der Dance-, der Shazam, der Streaming- und der Spotify-Charts hielt. Das Video zur Single zählt insgesamt mittlerweile  mehr als 32 Millionen YouTube-Views – mit stetig wachsender Tendenz.

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment