RSS Feed abonnieren


Infinity Ink. …enthüllen neues Video zur kommenden Single „Infinity“

Mittwoch, 17. April 2013 | By | Category: Neue Alben

„Infinity“, die kommende neue Single von Infinity Ink., blickt bereits auf die stattliche Anzahl von mehr als sechs Millionen Views auf YouTube und verbrachte einige Zeit in den höheren Sphären der französischen und belgischen Single Charts – nicht weniger vier Monate stand sie in den belgischen Top 5. Zu dem Track, der derzeit das UK-Radio aufrollt und mit einigen neuen Mixes wiederkehrt, enthüllen Infinity Ink. nun ein brandneues Video.

Infinty Ink.

Infinty Ink.

„Infinity“ ist ein berauschender Cocktail aus unwiderstehlichem House mit Elementen aus dem Psychedelic Rock der 60s und wird nun flankiert von einem passend tagträumerischen Videoclip mit einer furiosen Mischung aus bizarren und surrealen Bildern. Regie führte bei dem Clip die Video-Legende Dawn Shadforth (Florence and the Machine, Kylie, Goldfrapp u.v.m.).

Vom schäbigen Chic der ‚Mother Bar’ in Shoreditch bis zum Irrsinn ihrer Warehouse-Gigs in Moldavien hat die Geschichte von Infinity Ink. bis zum heutigen Tag eine Vielzahl an Abzweigungen und Wendungen genommen. Bestehend aus den beiden Langzeit-Freunden Ali Love und Luca C, erstreckt sich die musikalische Reise des Duos von ihren jungen Jahren als langhaarige Rock’n’Roller bis zu ihrer Mitgliedschaft in der Secretsundaze House Crew. Von Kollaborationen mit den Chemical Brothers, Justice, Roisin Murphy und Robert Owens bis zu ihrer aktuellen Arbeit mit Hot Natured (Ali und Luca bilden die eine Hälfte dieser Band) sowie mit den Crews von Crosstown Rebels und Hot Creations. „Games“, ihr Debüt-Track für Hot Creations, basierte auf einer hypnotischen, Funk-infizierten Basslinie und erzeugte unmittelbar großes Aufsehen rund um das Projekt.

„Infinity“ erreichte die Öffentlichkeit erstmals, als der Grenzen-sprengende DJ und Crosstown Rebels-Boss Damian Lazarus den Track während des Burning Man Festivals in Nevada spielte. Love erinnert sich: „Das erste Mal wurde die Nummer an diesem Ort mitten in der Mitte der Wüste aufgelegt, etwa gegen sechs Uhr morgens. Umgeben von zweitausend Gedankenlesern. Das war…“, er pausiert für einen Moment, „…ein gutes Omen für das Stück.“ Seither erfährt „Infinity“ eine natürliche Schubentwicklung, zunächst als eine Underground-Hymne, dann als massiver Ibiza-Tune im vergangenen Sommer. Und nun befindet sich der Track dabei, europaweit großen kommerziellen Erfolg einzufahren.

Ali Love und Luca C verfügen aktuell über einen beneidenswerten Kalender voller spannender Aktivitäten für die kommenden Monate, darunter Konzerte in den USA, Südamerika und in ganz Europa, sowie zwei Shows in der Londoner Brixton Academy im April mit Hot Natured. Dabei ist Infinity Ink. nur eines unter einer Vielzahl an Splittergruppen und Seitenprojekten, die sich unter dem Banner von Hot Creations und Crosstown Rebels entwickelt haben.

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment