RSS Feed abonnieren


Jane „Traces“ – VÖ: 11.12.09

Mittwoch, 11. November 2009 | By | Category: Neue Alben

12 frische, brandneue Songs zeigen die Band in Höchstform, eine Mischung aus Tradition und Moderne, aus großen Melodien und rockigen Rhythmen, aus feinen Gitarrenparts und sphärischen Keyboard-Sounds – oder um es auf einen kurzen Nenner zu bringen: Jane pur!

Jane-Traces

Jane-Traces

Bis heute konnte die Band in ganz Europa, Neuseeland und Amerika an die zwei Million Schallplatten verkaufen, ihr 76er Bühnenwerk ’Live At Home’ wurde mit Gold ausgezeichnet, im September 1977 erhielten die Musiker zudem das ‚Goldene Brain Label‚ ihrer Plattenfirma.

Im Frühjahr 2002 ging mit ’Genuine’ ein Comeback-Album an den Start, auf dem Jane drei Kategorien vereinten: Die Gegenwart, die glorreichen Bühnenaktivitäten der Siebziger und bislang unveröffentlichte Geheimnisse ihres eigenen Jane-Studios in Sarstedt, das bis Anfang der Achtziger das kreative Zuhause der Gruppe war.

Ein abwechslungsreiches Werk, das mit dem folgenden ’Shine On’ eine nicht minder starke Fortsetzung fand. ’Voices’ markierte einen zwar tragischen, gleichzeitig aber auch überzeugenden Wendepunkt in der Geschichte dieser Band: Es ist das letzte Werk mit ihrem Sänger/Schlagzeuger Peter Panka, der am 28. Juni 2007 starb und eine riesige Lücke hinterlässt, nicht nur bei Jane sondern in der gesamten deutschen Musiklandschaft. Pankas ausdrücklicher Wunsch an seine Kollegen war, die Band auch über seinen Tod hinaus fortzusetzen.

Deshalb haben sich Bassist Charly Maucher, Gitarrist Klaus Walz sorgfältig in der Szene umgesehen und präsentieren nun mit Schlagzeuger Fritz Randow (Eloy, Epitaph, Saxon, Sinner), Gitarrist/Sänger Arndt Schulz (Harlis) und Heimkehrer Wolfgang Krantz (zu hören auf ’Here We Are, Jane III“) drei neue Bandmitglieder, die menschlich wie musikhistorisch perfekt in diese Gruppe passen. Und wer anderes als Eroc sollte produzieren?

http://www.jane-music.com

Quelle: Soulfood Music

Tags:

One comment
Leave a comment »

  1. Das Album gefällt mir persönlich insgesamt gut und ist ein Kauf wert, aber einige Fakten zum Namen und der Band „JANE“ sollten doch hierbei nicht einfach unterm Tisch gekehrt werden…

    JANE waren in erster Linie PETER PANKA, WERNER NADOLNY und KLAUS HESS. Da der wichtigste Mann – PETER PANKA – leider verstorben ist und die anderen beiden Mitbegründer ihre eigene Jane-Formation haben, gibt es folglich keine „wahren“ JANE mehr!
    Sorry, aber wer das nicht begreifen kann oder will, der leugnet entweder die Tatsachen oder ist schlicht und einfach ignorant…

    Aus den wahren JANE sind mittlerweile 3 Jane-Formationen entstanden, die alle ihre Berechtigung haben, weil sie – jede auf ihre Weise – den Jane-Spirit am Leben halten!

    Welche Jane-Formation man nun bevorzugt bzw. lieber mag, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Aber jeder sollte doch jeweils auch die anderen Formationen respektieren und der Öffentlichkeit nicht länger vorgaukeln, dass es immer noch eine einzige wahre Band namens JANE gäbe…

    In diesem Sinne
    Rena

Leave Comment