RSS Feed abonnieren


Jefferson Airplane – „The Very Best Of“ – VÖ: 11.12.09

Donnerstag, 10. Dezember 2009 | By | Category: Neue Alben

Die Band wurde 1965 in San Francisco gegründet. Sie gilt als einer der Hauptvertreter des psychedelischen Rock. Bandmitglieder waren neben vielen anderen hauptsächlich Marty Balin, Paul Kantner, Jorma Kaukonen, Jack Casady, Spencer Dryden und DER Hingucker Grace Slick.

jefferson-airplane-tvbo

jefferson-airplane-tvbo

1966 erschien ihr erstes Album „Jefferson Airplane Takes Off“ (noch mit Drummer Skip Spence und Sängerin Signe Toly Anderson). Die Nachfolger waren die Sängerin Grace Slick und der Schlagzeuger Spencer Dryden.

Das zweite Album „Surrealistic Pillow“ 1967 enthielt die beiden Slick-Kompositionen White Rabbit (eine psychedelische Interpretation der Alice-Figur aus Alice im Wunderland von Lewis Carroll), und „Somebody to Love„, die Grace von ihrer vorherigen Band The Great Society mitbrachte. Beide Stücke sollten die bekanntesten der Band werden.

Es folgten die Alben After Bathing At Baxter´s (1967), Crown Of Creation (1968), Bless Its Pointed Little Head (Live, 1969) und Volunteers (1969).

Letzteres gilt als eines der wichtigsten Rock-Alben der späten 1960er Jahre, weil es die Zeitstimmung perfekt zum Ausdruck bringt. Die besten Songs aus diesen Alben auf der Highlight-Serie PLAYLIST ! Remastered!Digi-Pak!MP3Ready!

http://www.jeffersonairplane.com

http://www.myspace.com/jeffersonairplane

Quelle: Sony Music

Tags:

Leave Comment