RSS Feed abonnieren


Kitty Kat – Miyo! VÖ: 04.09.09

Mittwoch, 26. August 2009 | By | Category: Neue Alben

Testosteron wird weiblich, die Geschlechterrollen im deutschen HipHop neu definiert! Hier ist sie: KITTY KAT, die bereits jahrelang auf leisen Pfoten überall mal kurz auftauchte und dann wieder verschwand.

Kitty-Kat

Kitty-Kat

Die mit ihrem erstklassigen Rap auf nicht weniger als bislang 50 Veröffentlichungen mit Features, Solotracks, Compilation- und Mixtape-Beiträgen ihre Spuren hinterließ. Kraftvolle Spuren, nicht zuletzt durch ihre Guestspots auf den letzten beiden Sido-Alben und ihren Tracks auf der “AGGRO Ansage Nr.8”. Jahre, in denen sie ihr Handwerk perfektionierte. Bis die Zeit reif war.

Jetzt ist sie mit ihrem Solo-Debut da, jetzt heißt ihre Ansage „MIYO!“ Und dass diese „KAT“ nicht gerade gemütlich schnurrt, zeigt schon das Video zu ihrer ersten und inoffiziellen Single mit dem Titel „Bitchfresse (L.M.S.)“ (ab Freitag als Download erhältlich). Das stromert seit nicht mal zwei Wochen durchs Netz und hat allein am ersten Tag schon über 40.000 Mal Eindruck hinterlassen. Schon hier wird klar, was sich thematisch wie ein roter Faden durch das Album zieht. Frauen emanzipieren sich heute nicht mehr durch Diskussion sondern durch Position. Und KITTY KAT positioniert sich klar, wenn sie rappt: „Wäre ich ein Mann, würd’ ich dir jetzt sagen: Alter, lutsch meinen Schwanz!“

Und so dürften es ihre männlichen Kollegen sein, die in nahrer Zukunft komisch aus der Wäsche schauen werden, denn mit KITTY KAT und ihrem selbst geschriebenen und produzierten Album „MIYO!“ wird deutlich, dass die Tage des Ghettos, des Gangster-Rap, des auf Titten reduzierten Frauenbildes im deutschen HipHop eindeutig angezählt sind. Der Neubeginn und die nächste Stufe der Emanzipation liegen in den Händen einer Frau! Leidenschaftlich, heiß, provozierend, ehrlich, kraftvoll und vielfältig. Endlich wieder ein Vorbild für alle „braven“ Mädchen…Ihr Debütalbum „MIYO!“ erscheint am 4. September!

http://www.myspace.com/kittykatofficial

Quelle: Universal Music

Tags: ,

Leave Comment