RSS Feed abonnieren


Last Days Of April – „79“ – VÖ: 30.03.12

Dienstag, 13. März 2012 | By | Category: Neue Alben

Seit nun mehr als einer Dekade hat Karl Larsson, Kopf von LDOA, herrschende Trends missachtet, um das zu tun, wonach ihm der Sinn stand. Und seine Band von einem nervösen Hardcore Outfit (’s/t’, 1997) zu einer avantgardistischen Alternative Band (’Angel Youth’, 2000), schließlich zu einer wunderbaren Indie Powerpop Band transformiert.

Last Days Of April - 79

Last Days Of April - 79

Eines blieb dabei immer konstant: Ein großes, schlagendes Herz. ’79’ macht hier keine Ausnahme. Im Kern tut es, was noch jedes Album der Stockholmer Band auszeichnete: Es füllt dich mit heiterer Melancholie und quälender Euphorie gleichzeitig.

Produziert und gemixt von Karl Larsson im Alleingang, schaltet ’79’ wie schon auf ‘Gooey’ einen leisen Gang zurück, die rasselnden Amps aus ’Might As Well Live’-Zeiten machen Platz für Alternative Country-Feeling (‘When’) und führen über dezente Piano-Harmonien mit vorpreschenden Lead-Gitarren (‘My Girlfriend’) hin zum finalen, rockenden Schlusspunkt (‘Feel The Sun Again’).

Dass sich Larsson bei diesem Album auch an Neil Young orientiert hat, lässt das Cover augenzwinkernd vermuten. Aber auch Power-Pop gehört diemal zum Repertoire dieses ‘ewigen Geheimtipps’ aus Schweden! Toll wie immer !!!!

http://www.ldoa.com

Quelle: Soulfood Music

Tags:

Leave Comment