RSS Feed abonnieren


LOWOOD – Close To Violence

Dienstag, 17. November 2009 | By | Category: Neue Alben

Schweden ist ja eh einer der kreativen Marktführer unseres Kontinents. Daher wundert man sich schon gar nicht mehr, wenn einem eine weitere Perle aus dem Land auf den Tisch flattert. LOWOOD ist in erster Linie das kreative Vehikel von Therese Johansson.

Lowood

Lowood

Die Dame aus Stockholm liefert mit „Close To Violence“ ist ein kathartisches Pop-Album, eine Selbstfindung ohne Kompromisse. Ein Aufarbeiten und Abschließen einer persönlichen Leidensphase und dennoch mit einem ausgesprochenen Hitgespür und einer ganz eigenen Atmosphäre ausgestattet und betörend.

Auf ‚It’s A Mess‚ begibt sich kein Geringerer als Kristofer Åström auf das LOWOOD-Parkett und singt mit Therese ein wunderbares, fragiles Duett. Aber dieser und auch die anderen Songs von „Close To Violence“ sind fernab von Resignation.

Sie transportieren zwischen den Zeilen eine immense Willenskraft.Therese liebt Musik viel zu sehr, um aus ihr nicht immer wieder Hoffnung zu schöpfen und auf die Hörer zu reflektieren. Ein wunderbares Album einer wunderbaren Künstlerin.

Auftritte mit einer illustren Mischung aus Tiger Lou, Asha Ali, Kristoffer Åström und Cult Of Luna beweisen die Breitenwirkung von LOWOOD.

Mit Kristoffer Åström kann man Therese in Kürze auch hierzulande erleben:

07.12.2009 (DE) Hamburg, Knust
08.12.2009 (DE) Berlin, Magnet
09.12.2009 (DE) Dresden, Groove station
10.12.2009 (DE) Münster, Gleis 22
11.12.2009 (DE) Köln, Gebäude 9
12.12.2009 (DE) Frankfurt, Nachtleben
13.12.2009 (DE) Nürnberg, Hirsch
14.12.2009 (DE) Stuttgart, Universum
15.12.2009 (DE) München, Atomic Cafe
16.12.2009 (CH) Basel, Volkhaus
17.12.2009 (CH) Bern, ISC
19.12.2009 (DE) Magdeburg, Moritzhof
20.12.2009 (DE) Bielefeld,Falkendom

LOWOOD
Close To Violence
Novoton / Intergroove
VÖ: 29.01.2010
www.lowood.se
www.myspace.com/lowoodsweden

Quelle: Gordeon Music

Tags:

Leave Comment