RSS Feed abonnieren


Mando Diao sind zurück!

Freitag, 21. Februar 2014 | By | Category: Neue Alben

Neues Album ‚Aelita‘ erscheint am 02. Mai!

Mando Diao - PHOTO CREDIT Diktator AB

Mando Diao – PHOTO CREDIT Diktator AB

„Aelita“ demonstriert einmal mehr die  ausgesprochene Wandlungsfähigkeit der Band im Umgang mit neuen Klängen – das Album ist ein kraftvoller und detailverliebter Crossover aus neuen Technologien, Elektronik, Dance Music, Pop und Rock. Als besonderer Special Guest ist die 80er Jahre Keytar-Legende Jan Hammer (u.a. OST „Miami Vice“) vertreten.

Für Mando Diao sollte es sich als ein wahrer Glücksfall herausstellen, als sie 2011 einen gebrauchten Synthesizer der russischen Marke Aelita geschenkt bekam – ein hoch inspirierendes Instrument, mit dem man in der Folgezeit immer wieder herumexperimentierte. Angetan von den unendlichen Möglichkeiten des Gerätes, fügten  Gustaf Norén und Björn Dixgård pulsierende Bässe und elektronische Parts in bereits bestehende Songmaterial und erschufen so vollkommen neue Stücke.

Gustaf Norén: „Im Vorfeld wurden wir oft gefragt, ob wir auf der neuen Platte `zu unserem alten Mando Diao-Sound` zurückkehren würden. Unsere Antwort lautet: Es gibt keinen typischen Mando Diao-Sound. Wir entwickeln uns ständig weiter und die Musik wächst mit uns. Keines unserer Alben hört sich wie das Vorherige an und auch unser neues Werk macht da keine Ausnahme. Wir haben schon immer nach neuen Dimension gesucht und sind auch auf `Aelita` fündig geworden.“

Schon seit der Bandgründung 1999 sind Mando Diao stets ihrer eigenen künstlerischen Vision gefolgt. Immer wieder erforschte man bis dato neues Terrain. Ob mit dem rockenden Debüt oder  dem Folk-lastigen „Never Seen The Light Of Day“, oder ihrer Zusammenarbeit mit den HipHop-Produzenten The Salazar Brothers und dem daraus resultierenden „Give Me Fire“, das in Deutschland mit Platin ausgezeichnet wurde, bis hin zu „Infruset“, auf dem Mando Diao Gedichte Gustaf Frödings vertonten. Mit „Infruset“ avancierten sie zu einem schwedischen Kulturphänomen. Das Album hielt sich insgesamt 17 Wochen auf Platz 1 der dortigen Longplay-Charts und wurde mit vier Platin-Schallplatten ausgezeichnet.

Anfang März werden Mando Diao in Berlin und Köln für Interviews zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen:

http://www.mandodiao.com/

Quelle: Universal Music

Tags:

Leave Comment