RSS Feed abonnieren


Martin & James – Bad Dream – VÖ: 18.09.09

Montag, 14. September 2009 | By | Category: Neue Alben

Manchmal kann man Musik schlecht in Worte fassen. Immer dann, wenn sie Gefühle erzeugt, kommt man ins Stottern und muss überlegen wie viel man preisgibt vom eigenen Inneren um zu beschreiben, was man hört.

Martin & James

Martin & James

Martin & James sind so ein Phänomen. Der großen Tradition der Singer-Songwriter verschrieben, packen die zwei Schotten kleine und große Geschichten in wunderbare Melodien, die mitten ins Gefühlszentrum treffen. Die eigene Geschichte beginnt 1997. Durch Freunde begegnen sich Martin und James, damals gerade mal 14 und 15 Jahre alt, erstmals beim Abhängen und bevor sie sich versehen, haben die beiden nur noch ein Thema: Led Zeppelin.

Später gesellen sich noch andere Bands hinzu, bei Musik als Thema bleiben die beiden Jungen vehement. Da ist es nur eine Frage der Zeit bis man zusammen in einer Band spielt. Die heißt erst Indifference, und altersgerecht eher punkig, unterzieht sich später eine Metamorphose und wird zu The Sleeping Prophets. Nachdem James einen Ton-Technik-Kurs absolviert hat, nehmen The Sleeping Prophets ein Album auf, was hauptsächlich vom Verwandten- und Bekanntenkreis gekauft wird. James steigt in der Band seines Vaters ein, Martin versucht sich in einigen anderen Bands und spielt hier und da als Session-Musiker. Keiner der beiden Jungen gibt den Traum von der Musik vollständig auf, doch sollen sie erst 2005 wieder zusammen auf der Bühne stehen.

Nachdem sich James‘ Vater die Hand gebrochen hat, braucht seine Band einen Gitarristen, der ohne Umwege in Martin gefunden wird. Der leckt Blut und belebt zusammen mit James die Sleeping Prophets, diesmal als Bwana Devil, wieder. Sie verschicken eine handvoll Demos und sieh da, die A&R-Belegschaft von Polydor wird aufmerksam. Wie es der Zufall so will, verletzt sich gerade am Abend eines wichtigen Gigs, eine Abgesandte von Polydor ist zugegen, der Bassist die Hand. Aus der Not wird eine Tugend und die Jungs spielen ihr Set akustisch. Womit keiner der beiden rechnete: Polydor verliebt sich den den Sound der beiden. Eine Entscheidung muss her. Band oder Duo. Unsicher über die Zukunft, hören die Schotten auf Live-Shows zu spielen, bis irgendwann auch der Drummer die Band verlässt. Ab da wird es einfacher. Man spielt Akustik-Sets und findet sich nach und nach in der Rolle des Duos zurecht. Im Sommer 2008 führt der Weg nach Berlin.

Dort beginnen sie, ihr erstes Album aufzunehmen, welches 2010 erscheinen wird. Vorab produzieren sie die EP „Bad Dream“, welche am 18. September digital erhältlich sein wird. Martin&James sind: Martin Kelly – Gitarre, Gesang James O’Neill – Gitarre, Gesang.

http://www.myspace.com/martinandjames

Quelle: Community Promotion

Tags: ,

Leave Comment