RSS Feed abonnieren


Motörhead – Neues Studioalbum “The Wörld Is Yours” am 10.12.2010!

Freitag, 5. November 2010 | By | Category: Neue Alben

Alle Songs wurden von Lemmy Kilmister, Philip Campbell und Mikkey Dee geschrieben und in Los Angeles und Wales aufgenommen und abermals von Cameron Webb produziert. ‚THE WÖRLD IS YOURS‘ erinnert jeden daran, dass man niemals aufhören sollte nachzufragen, zu kritisieren und Dinge in Frage zu stellen. Zehn Songs, die die Seele berühren. Mit der unbändigen Kraft des Trios wird man auf ‚THE WÖRLD IS YOURS‘ einige der besten und wichtigsten Songs finden: ein exzellentes ‚Motörmusic‘ Werk.

Motörhead

Motörhead

Bei dem soon-to-be classic ‚Get Back In Line‘ donnert Lemmy „wir sind nicht mehr was wir einmal waren, mein Freund“ … „wir sind im Luxus gefangen, verhungern auf Bewährung, niemand hat uns gesagt, wen wir lieben sollen, wir haben unsere Seelen verkauft“ während er bei ‚Brotherhood Of Man‘ zu bedenken gibt „du kannst die Wahrheit nicht vor mir verstecken, ich weiß, wie es in deinem Herzen aussieht, Gier und Eifersucht zugleich, deine Tage sind nun dunkel“.

Mit dem aufsässigen Song ‚Rock‘n‘Roll Music‘ erinnert die Band jeden daran, dass „Rock’n’Roll Musik die einzig wahre Religion ist“ und „Rock’n’Roll macht dich frei, schafft es sogar, den Lahmen zum Gehen zu bringen und den Blinden sehend zu machen“. Na, wenn das kein Statement ist, zu dem man sich aus vollem Herzen bekennen kann?!

Das Album wurde im Frühjahr dieses Jahres unter widrigen Umständen aufgenommen. Phil Campbells Vater lag im Sterben und aufgrund dieser Situation sah sich Phil verständlicherweise verpflichtet, so nah wie möglich bei seinem Vater zu sein. So wurde ein Studio in Wales angemietet und Phil hat den größten Teil seiner Aufnahmen dort eingespielt, während Mikkey und Lemmy ihre Parts in Los Angeles aufgenommen haben.

Ein so eingespieltes und eingeschworenes Team hat auch diese Hürde mit Bravour genommen und veröffentlicht mit ‚THE WÖRLD IS YOURS‘ ein triumphales Album zu ihrem 35jährigen Bandjubliäum.

Quelle: EMI

Tags:

Leave Comment