RSS Feed abonnieren


Newton Faulkner – Write It On Your Skin

Montag, 25. Juni 2012 | By | Category: Neue Alben

Der atemberaubend virtuose Umgang mit seinem Instrument und die Befähigung zum Schreiben fantastischer Hooklines – das sind die Markenzeichen des britischen Sängers, Songwriters, Musikers und Supersympathen Newton Faulkner.

Newton Faulkner - Write It On Your Skin

Newton Faulkner - Write It On Your Skin

Anfang Juli 2012 erscheint mit „Write It On Your Skin“ das dritte Studioalbum des 27-jährigen, mit dem eine dreijährige Veröffentlichungspause zu Ende geht. Als erste Single wählte Faulkner die Pop-Hymne „Clouds“, die er zusammen mit seinem Bruder Toby und Sam Farrar (Phantom Planet) in einer Garage im sonnendurchfluteten Los Angeles schrieb. Die Wahl fiel u.a. gerade auf diesen Song, weil die gesamtinhaltliche Ausrichtung des Albums mit dem optimistischen Motto „I know things appear to be bad now but they will get better“ auf den Punkt bringt.

Seine positive Lebenseinstellung ist dabei untrennbar mit den Wetterverhältnissen verknüpft: „Wenn es regnet, kann ich nicht ich selbst sein – aber wenn die Sonne scheint, dann bin ich in meinem Element. Ich und die Sonne gehören einfach zusammen. Das ist mir jetzt klar geworden.“ Da kommt die neue Single „Clouds“ gerade recht, um auch die letzten Wolken zu vertreiben.
Die Zeit seit der Veröffentlichung seines letzten Albums „Rebuilt By Humans„, das Platz drei der britischen Charts erreichte, nutzte Newton für Konzertreisen um die ganze Welt und die Gründung einer Familie (sein Sohn Beau Henry Faulkner-Richards ist ein Jahr alt). In seiner Heimat gilt er als Wegbereiter einer neuen Generation von Singer-Songwritern wie Ed Sheeran, Ben Howard und Michael Kiwanuka, die sich zwar stilistisch z.T. erheblich von Faulkner unterscheiden, jedoch ganz klar seine „have-guitar-will-travel“-Attitüde verinnerlicht haben. Auf „Write It On Your Skin“ arbeitete die „Ein-Mann-Band“ Newton Faulkner mit einer ganzen Reihe musikalischer Partner zusammen, neben Bruder Toby (aka Billy Battenberg) und HipHop-Fan Sam Farrar findet sich u.a. das Produktions-Duo Nexus in den Albumcredits.

Seine bisherigen Alben „Hand Built By Robots“ (2008) und „Rebuilt By Humans“ (2009) verkauften sich alleine in Großbritannien mehr als eine Million Mal. Das Debütalbum schaffte den Sprung auf Platz eins der UK Charts (in Deutschland: Platz 50) und hielt sich über zehn Monate in den Top 40. Es rangiert in den Top 20 der meistverkauften Digital-Album in Großbritannien aller Zeiten. Der bis dato größte Hit gelang ihm mit dem Song „Dream Catch Me“, der sich in den britischen Top Ten platzieren konnte und auch in Deutschland zum Airplay-Hit wurde.

Quelle: Sony Music


Tags:

Leave Comment