RSS Feed abonnieren


Osibisa – Osee Yee – VÖ: 28.08.09

Sonntag, 23. August 2009 | By | Category: Neue Alben

Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und R&B ebnete den Weg für viele andere Künstler.

Osibisa

Osibisa

Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert. Gerade die mit viel Spielenergie durchgeführten extravaganten Live-Konzerte machten Osibisa bald einem breiten schwarzen und weißen Publikum bekannt. Die Single ’Music For Gong Gong’ war ihr erster großer Erfolg in den britischen Charts. Auch die Nachfolgesingles ’Sunshine Day’, ’Dance The Body Music’ und ’Coffee Song’ erreichten alle die Top 10. Das Debütalbum ’Woyaya’ stieg bis auf Platz 11 der damaligen LP-Charts.

In den 1980er Jahren war die Band auf ihrem Höhepunkt. Legendär war ihr Konzert 1983 bei der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe. In den späten 1980ern, in der westlichen Welt kaum mehr wahr genommen, galten Osibisa als aufgelöst.

Doch 1996 formierte Teddy Osei die Band um und tourte mit ihr nun auch wieder in Europa und Nordamerika. Die Konzerte waren sofort wieder gut besucht. Nun erscheint über Golden Stool das erste Osibisa-Album seit Jahren und wird von einer Best Of-Compilation auf gleichem Label flankiert. Beide Alben erscheinen im Digipak und mit den typischen Roger Dean-Artworks.

14 brandneue Tracks der Pioniere der westafrikanischen Fusion- Welt und Rockmusik belegen dass Osibisa musikalische Grenzgänger sind, und ihre Message weit über die afrikanische Diaspora hinaus in die Welt tragen wollen.

http://www.osibisa.co.uk

Tags:

Leave Comment