RSS Feed abonnieren


Puta Madre Brothers – „It’s A Long Long Way To Meximotown“

Freitag, 3. Februar 2012 | By | Category: Neue Alben

Das australische Trio überraschte 2011 die Musikwelt mit ihrem Debütalbum „Queso Y Cojones“ und die darauffolgende Europatour war ein einziger Siegeszug.

Puta Madre Brothers

Puta Madre Brothers

Nun erscheint also der Nachfolger „It’s A Long Long Way To Meximotown”, auf dem Anto Macaroni (Leadgitarre, Bassdrum, Snare, Becken), Pikkle Henning (Bass, Bassdrum, Fuß-Maracas, Hi-Hats) und Renato Vacirca (Akustische und elektrische Gitarre, Bassdrum, Fuß-Tamburin, Kuhglocke) die bekannten Einflüsse von Richie Valens, Nathaniel Mayer und Pedro Vargas zu einem einzigartigen Spaghetti Western-Mariachi-Rock ’n’ Roll-60s-lo-fi-Sound vermengen.

Sie huldigen ihren Schwiegermüttern (Para Su Madre), ihren hässlichen Hunden (Mi Perro Es Tan Feo) und Männern, die sie gerne als Vater gehabt hätten (A Theme For Vincent Fernandez).

Das 14 Song Album enthält diesmal auch wenige moderne Einflüsse, Weiterentwicklung nennt man das wohl, und zwei großartige Coverstücke: der Hit „The Whole Damn Thing“ von Those Darlins wird zu „Todo El Asunto”, „Dodo Blues“ von Landsmann CW Stoneking wird zu einer „Spanglish Funknummer“ (Blues Dodo).

http://putamadrebrothers.com

Quelle: MPN

Tags:

Leave Comment