RSS Feed abonnieren


SOKO – Französische Exzentrikerin brilliert mit außergewöhnlichem Debüt „I Thought I Was An Alien“

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | By | Category: Neue Alben

„Wenn mich Leute nach meinem Musikstil fragen, antworte ich, dass ich vertonte Punk-Geheimnisse erzähle“.

Sie ist alles andere als eine niedliche Songwriterin mit einer schönen Stimme. Mit I Thought I Was An Alien legt SOKO am 24. Februar ein außergewöhnliches Debüt-Album vor, dass durch eine enorme Intensität und einen eigenwilligen Sound überrascht.

SOKO - Credits: WMG

SOKO - Credits: WMG

In bester Do It Yourself-Tradition nur mit „einem Laptop und einem Paar riesiger Lautsprecher“ (SOKO) aufgenommen, entstand unter Mithilfe von Produzent Fritz Michaud (Elliott Smith u.a.) ein Album mit 15 Songs, das durch Originalität und Fantasie besticht. Dabei schafft es SOKO, wundervolle Melodien spielerisch in ungewöhnliche Soundscapes zu kleiden, die I Thought I Was An Alien zu einer faszinierenden Entdeckungstour machen.

Mit ihrem bittersüßen Song I’ll Kill Her wurde SOKO bereits 2007 weltweit zum Gesprächsthema in der Szene. Der Song wurde zu einem echten Hipster-Hit, knackte die Charts in Dänemark und sorgte u.a. dafür, dass Stella McCartney die Musik der bei Bordeaux geborenen SOKO auf ihren Pariser Runaway-Schauen spielte. Zudem stand die 25-Jährige bereits mit M.I.A., Babyshambles, Adam Green und ihrem Idol Daniel Johnston auf der Bühne und spielte auf dem “Radio Fritz”-Geburtstag 2008 in der Arena in Berlin.

Das Album I Thought I Was An Alien wurde in  Los Angeles aufgenommen. Für das Video zur ersten Single I Thought I Was An Alien konnte SOKO überdies Star-Regisseur Spike Jonze (u.a.) gewinnen, der neben erfolgreichen Kinofilmen wie „Being John Malkovich” und „Wo die wilden Kerle wohnen” auch schon Clips für Jay-Z, Arcade Fire, LCD Soundsystem, Björk und viele andere gedreht hat.

Soko – I Thougt I Was An Alien

Quelle: WMG


Tags:

Leave Comment