RSS Feed abonnieren


The Doors – L.A. Woman: 40th Anniversary Edition

Mittwoch, 14. Dezember 2011 | By | Category: Neue Alben

Mit alternativen Takes und neu entdecktem, unveröffentlichtem Song „She Smells So Nice“

Vor fast genau vierzig Jahren hinterließen THE DOORS ihr Vermächtnis in Form eines Blues/Rock-Monuments: L. A. Woman. Das letzte DOORS-Album in Originalbesetzung, das definitive Welthits wie L.A. Woman, Love Her Madly und den Doors-Klassiker schlechthin, Riders On The Storm, enthält, wurde seinerzeit von Rolling Stone-Autor Robert Meltzer „das größte Album der DOORS“ genannt: „Ein Meilenstein, der einen auf der Straße tanzen lässt!“

The Doors - Credits: Gloria Stavers

The Doors - Credits: Gloria Stavers

Zum vierzigsten Jahrestag der Veröffentlichung von L.A. Woman erscheint nun eine spektakuläre 40th Anniversary-Edition, die das Original-Album enthält und mit einer zusätzlichen CD mit bisher unveröffentlichten Takes aus den Aufnahmesessions ausgestattet ist. Sensationell ist obendrein das Fundstück aus den alten Tapes: Der Song She Smells So Nice, von dessen Existenz bis vor kurzem niemand wusste und der dementsprechend zum ersten Mal veröffentlicht wird!

In She Smells So Nice spielen sich Keyboarder Ray Manzarek, Gitarrist Robby Krieger, Drummer John Densmore und Frontmann Jim Morrison ausgelassen und improvisationsfreudig durch eine Original-DOORS-Nummer, bevor sie in den Blues-Standard Rock Me gleiten.

Bemerkenswert: Am Ende des Songs hört man Morrisons Chant „Mr. Mojo Risin‘“, ein Anagramm seines Namens, das er auch während der Bridge in L.A. Woman anstimmt. She Smells So Good wurde kürzlich von Producer Bruce Botnick wiederentdeckt, als er die Session-Tapes durchhörte. Einen kleinen Eindruck vom Song gibt es unter http://www.rollingstone.com/music/news/exclusive-preview-newly-unearthed-doors-track-she-smells-so-nice-20111117.

The Doors - Credits: Wendell Hamick

The Doors - Credits: Wendell Hamick

Außer She Smells So Nice befinden sich auf der zweiten Disc der Anniversary Edition acht bisher unveröffentlichte Versionen einiger Albumsongs. Die alternativen Takes von L.A. Woman, Love Her Madly und Riders On The Storm eröffnen eine neue Perspektive auf das Album, das seinerzeit das sechste DOORS-Top-10-Album war.

Allein die Studiogespräche sind schon eine Offenbarung, die den Zuhörer direkt in den Proberaum in West Hollywood bringt, wo THE DOORS das Album mit Botnick aufnahmen. So ist zum Beispiel ein Segment erhalten, das den faszinierenden und denkwürdigen Moment der Inspiration zeigt, in dem Morrison vorschlägt, zu Beginn von Riders On The Storm eine Gewitterstimmung zu erzeugen – die heute zum definitiven Erkennungsmerkmal des Songs gehört.

Neben L.A.Woman in der 2CD-Version erscheint überdies eine Doppel-LP (Vinyl), die auf drei Albumseiten die bisher unveröffentlichten Versionen der zweiten Disc enthält und auf der vierten Seite die Original-Graphik „Electric Woman“ aus dem L.A. Woman-Album im Laser-Disc-Format trägt.

In Zusammenarbeit von Rhino und Eagle Rock Entertainment wird zudem die DVD/Blu Ray „Mr. Mojo Risin‘: The Story Of L.A. Woman“ veröffentlicht, auf der sich, neben einigen Live- und Studio-Performances, aktuelle Interviews mit Manzarek, Krieger und Densmore sowie Elektra Records-Gründer Jac Holzman, Manager Bill Siddons und Producer Bruce Botnik finden.

L.A. Woman war der tragische Schwanengesang von THE DOORS: Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung starb der nach innerer Ruhe suchende Jim Morrison in Paris. Als erste Band konnten THE DOORS acht Platinalben in Folge verbuchen. Im Jahre 1993 wurden sie in die Rock’n’Roll Hall Of Fame aufgenommen, und 2007 erhielten sie den Grammy Lifetime Achievement Award und einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame.

VÖ: 20. Januar 2012

The Doors - Credits: Paul Ferrara

The Doors - Credits: Paul Ferrara

L.A. WOMAN: 40TH ANNIVERSARY EDITION

CD Track Listing

Disc One
1.  “The Changeling”
2.  “Love Her Madly”
3.  “Been Down So Long”
4.  “Cars Hiss By My Window”
5.  “L.A. Woman”
6.  “L’America”
7.  “Hyacinth House”
8.  “Crawling King Snake”
9.  “The WASP (Texas Radio and the Big Beat)”
10. “Riders On The Storm”

Disc Two: All Selections Previously Unissued
1.  “The Changeling” – Alternative Version*
2.  “Love Her Madly” – Alternative Version*
3.  “Cars Hiss By My Window” – Alternative Version*
4.  “L.A. Woman” – Alternative Version*
5.  “The WASP (Texas Radio and the Big Beat)” – Alternative Version*
6.  “Been Down So Long” – Alternative Version*
7.  “Riders On The Storm” – Alternative Version*
8.  “She Smells So Nice”
9.  “Rock Me”*

L.A. WOMAN: THE WORKSHOP SESSIONS

LP Track Listing

Side One
1.  “The Changeling” – Alternative Version*
2.  “Love Her Madly” – Alternative Version*
3.  “Cars Hiss By My Window” – Alternative Version*
4.  “L.A. Woman” – Alternative Version*

Side Two
1.  “The WASP (Texas Radio and the Big Beat)” – Alternative Version*
2.  “Been Down So Long” – Alternative Version*
3.  “Riders On The Storm” – Alternative Version*

Side Three
1.  “She Smells So Nice / Rock Me”*

* Bisher unveröffentlicht

Quelle: WMG


Tags:

Leave Comment