RSS Feed abonnieren


Third Eye Blind – „Ursa Major“ – VÖ: 09.04.10

Samstag, 13. März 2010 | By | Category: Neue Alben

Gespickt mit unwiderstehlichen Ohrwürmern wie „Semi-Charmed Life“, „Jumper“ oder „How’s it going Be“ verkaufte das selbstbetitelte Debütalbum aus dem Jahr 1997 allein in den USA satte 6 Millionen Einheiten.

Auch der Nachfolger „Blue“ erreichte immerhin noch Doppel-Platin-Status. Kurze Zeit darauf zerbröckelte leider wie so oft das Bandgefüge um Frontmann Stephen Jenkins und es folgte eine längere Pause eh man 2003 „Out of The Vein“ veröffentlichte, welches zugleich auch das letzte Album für Warner Music sein sollte.

THIRDEYEBLIND

THIRDEYEBLIND

In den darauf folgenden Jahren wurde es ruhiger um die Band, aber speziell neue amerikanische Bands wie z.B. Panic at The Disco betonten immer wieder, welch großer Einfluss Third Eye Blind für sie waren.

Im Frühjahr 2009 und nach mehreren Shows in den vorangegangenen Jahren entschloss sich die Band ein neues Album einzuspielen. In Amerika in Eigenregie veröffentlicht, schaffte es „Ursa Major“ bis auf Platz 3 der US-Billboard-Charts.

Mit reichlich Verspätung erscheint „Ursa Major“ endlich auch in Deutschland, mit 5 Bonus-Tracks auf einer Extra-CD.

TRACKLISTING

DISC 1
1. Can You Take Me
2. Don’t Believe a Word
3. Bonfire
4. Sharp Knife
5. One in Ten
6. About to Break
7. Summer Town
8. Why Can’t You Be
9. Water Landing
10. Dao of St. Paul
11. Monotov’s Private Opera
12. Carnival Barker [Instrumental]

DISC 2

* Non Dairy Creamer
* Red Star
* Monotov’s Acoustic
* Bonfire (live)
* Why Can’t You Be (featuring Kimya Dawson)

http://www.myspace.com/thirdeyeblind

Quelle: Soulfood Music

Tags:

Leave Comment