RSS Feed abonnieren


VIVIA ANN Album „When The Harbour Becomes The Sea“ VÖ: 15.03.19

Freitag, 22. Februar 2019 | By | Category: Neue Alben

Am 15. März 2019 erscheint Vivie Anns zweites Album „When The Harbour Becomes The Sea“. Darauf gewährt sie uns einen Einblick in das Chaos ihres Lebens – wild, wunderschön und gnadenlos ehrlich.

Vivie Ann

Das Ergebnis klingt erstaunlich reif und erwachsen, aber dennoch auch wild und ungeschliffen. Der Opener „Cold Water“ erzählt von genau so einem oben erwähnten „When The Harbour…“ Moment. Nach der melancholischen Strophe bricht der Refrain mit unerwarteter Euphorie hervor. „I´d do it all again, I´d do it all again“ singt der Chor und dieses Motto zieht sich weiter durch das Album. Auch in „Obsolete Majesty“, „Anytime“ und „Glow“ erzählt Vivie kleine Dramen aus ihrem verworrenen Leben – jedoch immer mit einer selbstbewussten Attitüde.  Als hätte sie sich auf die Fahne geschrieben, ja zu sagen zu all dem Chaos, den kleinen und großen Kapriolen des Schicksals, der manchmal schmerzhaften Überemotionalität. So pendelt das Album zwischen leisen, intimen Momenten und wilden, explosiven Ausbrüchen, manchmal sogar innerhalb des selben Songs („Windmills“). Dass Vivie eine große Stimme hat, zeigt sie spätestens in „Loverboy“, einem Song der durchaus auch als Bewerbung für den nächsten Bond-Song aufgefasst werden könnte. Auf dem abschließenden „No End“ mündet schließlich alles in einem großen E-Gitarren Chaos. Aber Chaos ist für Vivie ja die beste Inspiration.

Quelle: Add On Music

 

Tags:

Leave Comment