RSS Feed abonnieren


Wayward – „Headlines“

Donnerstag, 11. Februar 2010 | By | Category: Neue Alben

Über vier Jahre hat sich Wayward für ihre neue Produktion „Headlines“ Zeit genommen. Und das hört man. Ausgefeilte Arrangements und gleichzeitig klare und eingängige Gesangslinien prägen den Charakter der Stücke. Dabei sind auch immer die unterschiedlichen Einflüsse der sechs beteiligten Musiker zu hören. Diese Vielfalt erschwert, die Musik einfach in eine stilistische Schublade zu stecken. Wobei die umfassende Bezeichnung Heavy-Rock dem Stil sicherlich am nächsten kommt.

Wayward-Headlines-Cover

Wayward-Headlines-Cover

Im groß angelegten Sechseinhalb-Minuten-Opus „The Loss“, mit dem die CD startet, fließen tempo-treibende, kraftvoll melodische und rhythmisch komplexe Passagen ineinander, um schließlich in einem nachgerade symphonischen Finale zu enden.

Das folgende radiotaugliche „Signs“ dagegen liefert nach einem filigranen Start eingängigen Melodic Rock mit klarer Struktur und Instrumentierung.

Vom Charakter her düster und mit Grunt-Elementen präsentiert sich „Human Rights“. Temporeich und fast galoppierend treibend sind „Call It Fame“ und „Silent Majority“, wobei letzteres noch mit ironischen Untertönen instrumentiert ist.


Lost Forever“ verbindet progressiven Rock und eine taktseitig ungewöhnliche Leitfigur mit absolut eingängiger Melodieführung und mehrstimmigem Hintergrundchor .

Wayward-Headlines-Cover2

Wayward-Headlines-Cover2

Die charismatische und druckvolle Stimme von Leadsänger Mark Tobler findet im titelgebenden „Headlines“ besonderen Ausdruck. Über der einfachen harmonischen Struktur liegt eine eindringliche Gesangslinie, die den Charakter des Stücks prägt.

Beg in my nightmares“ beginnt sparsam nur mit Piano und Gesang, um dann mit Wucht in einen ohrwurmartigen Refrain überzuleiten. Mit „Fulltime Emotion“ schließlich beendet eine kraftvolle Ballade die CD.

Produziert wurde die CD von Thomas Burlefinger, der den vielfältigen Charakter der einzelnen Stücke transparent und hörbar gemacht hat.

http://www.myspace.com/waywardmunichband

Quelle: MPN


Tags:

Leave Comment