RSS Feed abonnieren


Weezer – Heute erscheint endlich ihr lang erwartetes Studio Album

Freitag, 1. März 2019 | By | Category: Neue Alben

Die Flugkurve unseres Lebens hat sich durch Totos Africa für alle Zeiten verändert“, sagt Weezers Frontmann und Hauptsongwriter. Und das ist tatsächlich nichts als die Wahrheit: Die Band war gerade damit zugange, das Black Album fertigzustellen und bereitete die Veröffentlichung einer neuen Single vor, als sie kurzerhand beschlossen, dem Twitter-Account @weezerafrica nachzugeben, der die Jungs artig – und wiederholt – darum bat, sich den Soft-Rock-Klassiker aus den 80ern vorzunehmen.

Weezer - Credits: WMG

                                          Weezer – Credits: WMG

Gesagt, getan. Das daraus resultierende Cover bescherte Weezer schließlich ihren vierten No.1-Hit im Alternative Radio und die zweithöchste Platzierung in den amerikanischen Hot 100 ihrer gesamten Karriere. Africa ging so durch die Decke, dass es das Black Album auf unbestimmte Zeit nach hinten schob“, sagt Cuomo. „Jetzt haben wir jedoch ein wesentlich cooleres Album.“

Nicht ganz unbeteiligt daran ist Dave Sitek, klangliches Mastermind hinter TV On The Radio und ein verdienter Producer, der mit unterschiedlichsten Künstlern von Yeah Yeah Yeahs bis Solange gearbeitet hat. Diese Paarung mag auf dem Papier nicht offensichtlich erscheinen, wie sich jedoch herausstellt, ist Sitek ein Fan der ersten Stunde und hat die Band schon auf einer ihrer ersten Touren 1994 gesehen. Cuomo schickt das Demo eines neuen Songs rüber, und Sitek machte sich an die Arbeit.

Während das Schicksal des ursprünglichen Black Album immer noch ungewiss war, begann die Band, mit Sitek an einem anderen Album zu arbeiten, für das Cuomo sämtliches neues Material vornehmlich in seinem Homestudio am Piano komponierte, bevor er es dem Producer zum Experimentieren mit dem Rest der Band schickte. Mit fortlaufender Dauer der Sessions lichteten sich die Wolken: Die Vergangenheit spielte nicht mehr länger eine Rolle. Dies war das Black Album.

„Der Graben zwischen dem Blue Album und Pinkerton zeigt mir, dass diese Band eine Elastizität hat“, erklärt Sitek. „Als ich gefragt wurde, ob ich produzieren wolle, sagte ich: ‚Nun, ich weiß, dass sie flexibel sind, lass uns schauen, wie weit ich es strecken kann.’ Ich betrachte das Black Album als ein Gummiband und jeder Finger ist ein Song, der es auseinanderzieht und danach wieder zurückschnappen lässt.“

„Der Aufnahmeprozess macht unglaublichen Spaß und jeder Song klingt wirklich anders und inspirierend“, schwärmt Cuomo. „Wenn ich die Songs allein ausgearbeitet hätte, würden sie vermutlich wie dieselbe alte Sache mit den Power-Akkorden klingen. Es ist an diesem Punkt nicht mehr wirklich aufregend. Es ist ein wahres Vergnügen, ins Studio zu gehen und zu hören, was Dave und meine Bandkollegen gemacht haben. Ich liebe es, mit großartigen, kreativen Menschen zu arbeiten und zu sehen, was sie bewerkstelligen können.“

Textlich zieht Cuomo die Themen auf dem Black Album aus allen Winkeln seines Gehirns, inspiriert von Social-Media-Apps bis hin zur Bibel; ein zentraler Einfluss ist zudem Joseph Hellers düsterer Satire-Klassiker Catch-22. Das Ergebnis ist eine Sammlung von Songs, die gleichermaßen textlich fesselnd und klanglich vielfältig sind.

Seht hier den farbenfrohen Clip zur Single High As A Kite:

https://www.youtube.com/watch?v=mH7XhHEb-ck

Quelle: WMG

Tags: ,

Leave Comment