RSS Feed abonnieren


David Guetta präsentiert sein neues Album „Nothing But The Beat“ in Köln

Montag, 29. August 2011 | By | Category: News

und bekommt Fünffach-Gold von EMI Music!

David Guetta ist nicht nur der grösste DJ überhaupt, sondern vor allem einer der derzeit erfolgreichsten Produzenten der Welt. Am letzten Freitag stellte der französische Superstar sein neues Doppelalbum „Nothing But The Beat“ in Köln persönlich vor. Vor 250 geladenen Gästen im KölnSKY im Triangle-Turm wurde zunächst eine Dokumentation über David Guetta gezeigt, die eindrucksvoll den Massen-Appeal des DJs illustrierte, der bereits mit 17 Jahren sein Handwerk begann und heute ganze Stadien füllt, sowie seine Beliebtheit als Produzent unter Musikern jeglicher Couleur belegte.

David Guetta - Nothing But The Beat

David Guetta - Nothing But The Beat

Nach seinem international gefeierten Album „One Love“, für das ihm das EMI Music Germany Team um Uli Mücke (VP New Music GSA), an diesem Abend einen fünffachen Gold Award nach über 500.000 verkauften Exemplaren in Deutschland überreichte, folgt nun das nächste meisterliche Opus voll von kommerzieller Wucht und künstlerischer Verve. „Nothing But The Beat“, das ist Dance-Music auf der Höhe der Zeit, deren Highlights der sympathische Künstler den Gästen mit persönlichen Anmerkungen und voller Elan selbst präsentierte.

Das Besondere an dem neuen Werk „Nothing But The Beat“ ist, dass die eine Hälfte des Doppelalbums mit spektakulären Kollaborationen aufwartet, traumhaft besetzt mit weit mehr als einem Dutzend Künstler/innen von Rang und Namen wie Timbaland und Jennifer Hudson, Snoop Dogg und Usher, Ludacris und Will.I.Am, Nicki Minaj und Sia. Jeder Song ein avisierter Hit.

Die zweite Hälfte, rein instrumental, steht ganz im Zeichen der DJ-Kunst von David Guetta. Sporadisch unterstützt von Afrojack und Avicii läuft Guetta mit einem furiosen, zehn Tracks umfassenden Crossover-Set aus House, Techno und Electro zur Höchstform auf und unterstreicht seine Klasse als stilbildender DJ, der seine Fans der ersten Stunde hier ebenso zu begeistern versteht wie neue Fans.


Die immense Popularität von David Guetta hierzulande spiegelt sich momentan auch im massiven Erfolg in den Media Control Single Charts wieder. Mit dem Top-Hit „Where Them Girls At (feat. Flo Rida & Nicki Minaj)“, der schon im Frühsommer weltweit die iTunes-Charts anführte, hat diese erste Auskopplung aus „Nothing But The Beat“ in Deutschland bereits den Goldstatus erreicht. Außerdem schafften es die beiden Tracks „Titanium (feat. Sia)“ und „Little Bad Girl (feat. Taio Cruz & Ludacris)“ bereits in die Top Ten und die mit Platin gekürte Single „Sweat“ von Snoop Dogg vs David Guetta ist ebenfalls auf dem Album vertreten. Der DJ als Popstar: David Guetta ist der Künstlertypus unserer Zeit.

Uli Mücke (VP New Music GSA): „Es war eine grosse Freude, zusammen mit dem Künstler, der House Music weltweit so prägt wie kein anderer, sein neues Album zu zelebrieren. Umso mehr Charme hatte die Awardüberreichung für eine halbe Millionen Einheiten seines vorigen Albums „One Love“. „Nachdem David Guetta auf ‚One Love‘ eine neue Stilrichtung entwickelt hat, die heute zu dem Standard in den weltweiten Charts gehört, entwickelt er diesen Stil auf ‚Nothing But The Beat‘ weiter und bringt Pop und House Music zum wiederholten Male auf eine neue Ebene“, ergänzt Jan Mehlhose (Head of Marketing GSA)

Quelle: EMI

Tags:

Leave Comment