RSS Feed abonnieren


Emin – Der offizielle Show-Act des ESC 2012

Donnerstag, 10. Mai 2012 | By | Category: News

Den Sänger Emin Agalarov kennt in Aserbaidschan jedes Kind. Und Emin ist ein Vollblut-Entertainer und Performer, der gerade dabei ist, sich als Musiker in ganz Europa einen Namen zu machen. Denn spätestens nach seiner Performance beim Eurovision Song Contest am 26. Mai 2012 wird man wissen, warum Emin ein Star in Großbritannien ist. Die acht Minuten zwischen der eigentlichen Show und Bekanntgabe des Ergebnisses dürften für ihn das Sprungbrett auf die Bühnen der großen Städte bedeuten.  

Emin - Credits: Julian Broad

Emin - Credits: Julian Broad

Schon mit seinem Debüt „Wonder“ begeisterte der Kosmopolit (geboren in Aserbaidschan, aufgewachsen in Moskau, der Schweiz und New York) im Mutterland des Pop – der größte britische Radiosender BBC Radio 2 kürte sein Album als „ Album der Woche“ und setzte beide Singles auf Heavy Rotation. Nun hat er mit seinem zweiten Album „After The Thunder“ sein bisher bestes Werk abgeliefert. Für die Produktion fiel die Entscheidung wieder auf Brian Rawling (James Morrison, Olly Murs, JLS, Enrique, Cher).

Brian hat mich die ganze Zeit gepusht, neue Sachen auszuprobieren und vor allem habe ich durch ihn das tatsächliche Potential meiner Stimme entdeckt“, so Emin. Außerdem waren auch die Co-Writer vom Vorgänger wieder mit im Boot, wie z. B. Patrick Mascall, Jamie Scott und Adam Phillips.

Never Enough“, die erste Single von „After The Thunder“, stammt eigentlich aus den „Wonder“-Sessions, hat aber jetzt erst den damals fehlenden Feinschliff und die entscheidenden Veränderungen erhalten und ist eine perfekte Up Tempo-Dance-Nummer, typisch für Emin genau wie gefühlvolle Balladen der Marke „Dead Roses“.  Man kann jetzt voraussagen: 2012 wird für den aserbaidschanischen Star ein hektisches Jahr werden. Ganz besonders freut er sich natürlich auf seine Performance beim ESC. Emin sieht diesen Auftritt aber nicht nur als persönliches Highlight, sondern auch als wichtiges Event für das kleine Aserbaidschan.

Weitere Infos zu Emin gibt es unter  www.emin-music.com

Quelle: MCS Berlin

Tags:

Leave Comment