RSS Feed abonnieren


Fat Freddy’s Drop Album „Blackbird“ eine Woche vor Veröffentlichung im Stream auf ZEIT ONLINE!

Montag, 17. Juni 2013 | By | Category: News
ZEIT ONLINE präsentiert das neue Fat Freddy’s Drop Album „Blackbird“ exklusiv eine Woche vor Veröffentlichung im Stream, siehe Link:
www.zeit.de/kultur/musik/2013-06/fat-freddys-drop-album-stream
Die neuseeländischen Soul-Heavyweights von Fat Freddy’s Drop verbringen so viel Zeit auf Tour, dass man sich wundert, wie sie überhaupt Alben aufnehmen – doch diesen Sommer ist es endlich wieder soweit: FFD werden ihr neues Album Blackbird am 21. Juni 2013 vom Stapel lassen!

Fat Freddy Drop - Blackbird

Fat Freddy Drop – Blackbird

Es handelt sich dabei um das dritte Studioalbum der Band aus Wellington, die mit ihrem organisch-eklektischen Sound weltweit bereits knapp eine halbe Million Alben verkauft hat. Neben mehr als 300 Shows in der Heimat und stolzen 27 Tourneen durch Australien (!), haben Fat Freddy’s Drop allein in Europa bereits 412 Auftritte absolviert und mit jedem einzelnen davon ihre Fanbase vergrößert und ins Schwitzen gebracht.

Um das letzte Jahrzehnt bzw. gerade jenen Großteil davon, den sie auf europäischen Bühnen verbracht haben, gebührend zu zelebrieren, haben sich Fat Freddy’s Drop pünktlich zur Veröffentlichung des neuen Longplayers bereits in East London angekündigt: Über 4.000 Fans wollten binnen 24 Stunden Tickets für die längst ausverkaufte Show im Village Underground haben – dabei können nur 500 Glückliche am 26. Juni in den Genuss des Release-Konzerts kommen. Es gibt aber für alle eine Live Übertragung zu hören auf folgenden Link: www.youtube.com/fatfreddysdroptv
Die neun Tracks, die auf Blackbird versammelt sind, haben Fat Freddy’s Drop im Bays Studio geschrieben und aufgenommen, ihrem eigenen Studio, das zuvor eines der letzten Vinylpresswerke Neuseelands gewesen war, um zwischenzeitlich noch eine apostolische Gemeinde zu beherbergen. Fitchies Kommentar: „Auf dem Album hört man ganz klar den Sound von Bays: Man hört den Raum selbst, den Vibe, den dieser Ort ausstrahlt – und es ist einfach genau die Art von Aufnahmen, die wir zusammen nur dort auf Band bringen können.“
„Blackbird kommt der musikalischen Philosophie von FFD näher als alle unsere vorangegangenen Aufnahmen“, meint auch Chopper Reeds. „Die Songs sind, was ihren Aufbau angeht, absolut offen und wild – wie unsere Live-Shows also –, und doch haben wir großen Wert darauf gelegt, noch sattere und intelligent geschichtete Arrangements zu kreieren, auf den Joe Dukie seine grandiose Stimme ausbreiten kann. Dieser verwegene, ruchlose Mix aus Disco, Roots-Sound, Dub, Blues, Soul und elektronischem Funk – das sind wir einfach; so klingen wir nun mal.“
Fat Freddy’s Drop haben bislang zwei Studioalben veröffentlicht, Based On A True Story (2005) und Dr Boondigga & The Big BW (2009), sowie zwei Live-Alben (Live At The Matterhorn von 2001 und Live At Roundhouse von 2010) und jede Menge limitierte Vinyl-Singles – so zum Beispiel die inzwischen legendären „Midnight Marauders“ und „Hope For A Generation“.
Fat Freddy’s Drop Live!
06.07.13 Rudolstadt
07.07.13 Köln – Summerjam
13.10.13 Hamburg – Große Freiheit 36
15.10.13 Berlin – Huxleys
16.10.13 Köln – Live Music Hall
20.10.13 München – Muffathalle
www.fatfreddysdrop.com
www.fatfreddysdrop.tv
www.facebook.com/fatfreddysdropnz,
www.soundcloud.com/fat-freddys-drop
http://www.youtube.com/fatfreddysdroptv
Musikvideo zur aktuellen Single Fat Freddy’s Drop „Clean The House“:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=T2INd9Cjf1U
Quelle: Beats International
Tags:

Leave Comment