RSS Feed abonnieren


Fight Like Apes, „Jake Summers“

Montag, 23. November 2009 | By | Category: News

Eigentlich handelt es sich bei FIGHT LIKE APES um eine Gruppe von Freunden, die in ihren Teenagerjahren erfolglos in diversen “crap bands“ durch Dubliner Proberäume lärmten ohne es richtig ernst zu nehmen. Nach einiger Zeit war man zwar nirgendwo angekommen, aber einer Sache war man sich sicher: Gitarristen nerven nur. Grund genug um 2006 – mit dem erklärten Ziel “obnoxious pop“ zu machen – einen Neuanfang ganz ohne Gitarre zu wagen. Und siehe da, es funktionierte wunderbar! Schon nach den ersten Konzerten sprach die gesamte Dubliner Konzertszene von den energetischen und provokativen Liveshows von FIGHT LIKE APES .

fightlikeapes

fightlikeapes

Ihre erste EP “How Am I Supposed To Kill You If You Have All The Guns“ erschien Anfang 2007 auf The Frank & Walters’ Fifa Records und wurde in den irischen Medien und der Blogosphäre begeistert aufgenommen.

Jake Summers“ wurde als UK Single ausgekoppelt und über den Fierce Panda-Ableger Cool For Cats veröffentlicht. Und auch die zweite, bereits im Nobember 2007 nachgeschobene, EP “David Carradine Is A One Armed Bounty Hunter Whose Robotic Arm Hates Your Crotch“ fand, unterstützt durch ausgiebige Touren in Irland und UK, zahlreiche Fans.

Zu diesem Zeitpunkt unterschrieben FIGHT LIKE APES beim irischen Indie Model Citizen Records und flogen im Frühling 2008 nach Seattle, um dort mit John Goodmanson (Los Campesinos, Sleater-Kinney, Bikini Kill) ihr erstes Album Fight Like Apes And The Mystery Of The Golden Medallion
aufzunehmen.

Zurück in Irland verbrachte man den Sommer auf diversen Festivalbühnen und debütierte unter anderem auf solch wichtigen Festivals wie Glastonbury, Green Man, Oxegen sowie Reading/Leeds. Die harte Arbeit zeigte
Wirkung und die Single “Something Global“ erreichte prompt die Top 40 der irischen Charts. Parallel dazu bekam die UK Single “Lend Me Your Face“ dank kräftiger Unterstützung von BBC Radio 1 und BBC 6 umfangreiche Radioplays.

Die britische Musikpresse wirft wieder einmal mit superlativen um sich und auch zahlreiche Musikerkollegen sind begeistert von FIGHT LIKE APES. Shows mit u.a. The Ting Tings sind die Folge. Bei einer dieser Shows sind Mitglieder von The Prodigy zugegen, die ebenfalls derart angetan sind, dass sie der Band prompt anbieten sie mit auf Tour zu nehmen. Die Kombination der Liebe zu dreiminütigen Popsongs und digitalem Distortion Pedal, macht „Fight Like Apes And The Mystery Of The Golden Medallion“ zum perfekten Ticket für die Reise zum ’Planet FLApe’ – einer schroffen Landschaft aus stacheligen Popmelodien mit angriffslustigen und schrägen Texten, die von analogen Synthies, B-Movie Samples, einem monströsen Bass und einem treibenden Schlagzeug befeuert werden. Eine  gefährliche Ladung Elektro Punk Rock Dynamit!

Im September 2009 erschien „Fight Like Apes And The Mystery Of The Golden Medallion“ endlich auch in Deutschland und wird dem einen oder anderen erst einmal tüchtig den Schmalz aus den Ohren pusten. Und es gibt noch mehr Grund zur Freude: „Fight Like Apes And The Mystery Of The Golden Medallion“ erscheint in Deutschland mit zwei Bonustracks, einer davon eine extrem krachende Coverversion von Mclusky’s “Lightsabre
Cocksucking Blues
“. Einer Band, die einen so guten Geschmack beweist kann man ja nur Gutes wünschen!

Jake Summers‚ ist die zweite Singleauskopplung aus dem aktuellen Album und erscheint rechtzeitig zur kommenden Tour im Januar 2010.

http://www.myspace.com/fightlikeapesmusic
http://www.youtube.com/fightlikeapesmusic

Quelle: MPN

Tags:

Leave Comment