RSS Feed abonnieren


Gentleman – Direkteinstieg auf Platz Eins der Albumcharts!

Dienstag, 20. April 2010 | By | Category: News

„Diversity“ – das aktuelle Album von  Gentleman hat den direkten Einstieg auf Platz Eins der Albumcharts geschafft! Nach weltweit über 1 Million verkaufter Tonträger, 10 Jahren Live-Terminen um den ganzen Globus, Platin- und Goldveredelten Meisteralben geht die Erfolgsgeschichte von Gentleman, Deutschlands bekanntestem Reggaekünstler, in die nächste Runde und so freut sich der Künstler selbst auch noch über den höchsten Single-Charteinstieg seiner gesamten Karriere, da seine aktuelle Single „It No Pretty“ auf Platz 19 der Singlecharts landete.

Diversity - Gentleman

Diversity - Gentleman

Gentleman setzte mit seiner ersten Single It No Pretty und einem bewegenden Videoclip ein deutliches Zeichen gegen die stetige Zunahme von Gewalt. In so ergreifenden und ungeschönten Bildern, dass ein großer TV Sender den Song und den Clip spontan für eine Anti-Gewalt-Kampagne ausgewählt hat. Ja, dieser Clip verstört und lenkt von der eigentlichen Schönheit des Songs ab. Es sind Bilder, die uns durch die täglichen Nachrichten immer wieder erneut schockieren und uns fassungslos dastehen lassen. Aber es war dem Künstler Gentleman ein Anliegen, nicht einfach schöne Bilder zu einem großen Titel zu zeigen.

Der Titel des Nummer Eins-Album „Diversity“ gibt außerdem so ziemlich genau wieder, was einen auf Gentlemans mittlerweile fünftem Studioalbum erwartet. „Diversity“ ist ein schillerndes Vexierspiel mit den Möglichkeiten des Reggaes, der in diesem Formenreichtum nicht mehr viel gemein hat mit den noch immer herrschenden Klischees des Sunshine-Reggaes. An seinem bisherigen Arbeitsprinzip, das in dieser Kontinente umspannenden Form einmalig ist, hat sich im Wesentlichen nichts geändert. Basis aller Songs sind nach wie vor die Riddims, die Gentleman zum Teil in seinem eigenen Soulfood Studio produziert, zum anderen in stundenlangen Listening-Sessions in jamaikanischen Studios auswählt und mit seinem untrüglichen Gespür für großartige und galante Melodien adaptiert.

„Diversity“ ist bei allem Spaß und all der Freude, die die Songs vermitteln, geprägt von großer Ernsthaftigkeit.Das von Starphotograph Olaf Heine für das Cover des Albums geschossene Porträt von Gentleman veranschaulicht das sehr gut. Durchzogen von herbstgefärbten Bäumen, symbolisiert das in einer Doppelbelichtung ikonisch gestaltete Konterfei die weite Verzweigung, die tiefe Verwurzelung einer Kunst im Wandlungsprozess. Gentleman setzt auf Veränderung, Fortschritt und Vielfalt. Diversity rules!  Dies zeigt er auch mit der Auswahl seiner Featuring Artists für „Diversity“: u.a.Jack Radics, Cassandra Steen, Patrice, Luciano und Tanya Stephens und Sugar Minott sowie Jamaicas shooting star Christopher Martin. Und Gentleman selbst ist auf der neuen Single von Stefanie Heinzmann zu hören, „Roots To Grow“ wird am 28. Mai veröffentlicht.

Ab nächste Woche gehen Gentleman & the Evolution, so heißt seine mit vielen vertrauten Musikern neu formierte Begleitband, auf große Tour durch Europa. Im Sommer ist Gentleman dann in unseren Breitengraden Headliner der wichtigsten Reggae-Festivals.

Hier die Termine:

Gentleman – diversity tour 2010
28.04. Germany, Hamburg -Docks (verschoben vom 27.4.)
30.04. Poland, Warszawa – Stodola (ausverkauft)
01.05. Poland, Poznan – Arena
02.05. Germany, Erfurt – Thüringenhalle
05.05. Germany, Saarbrücken – Garage
06.05. Germany, Köln – Palladium
07.05. Germany, Bremen – Pier 2 (verschoben vom 16.04.)
13.05. France, Bulligny – Festival JDM
14.05. France, Nice – Théatre de Verdure
15.05. France, La Seyne sur Mer – Festival Couleurs Urbaine
18.05. France, Paris – Bataclan
20.05. Spain, Sevilla – Territorios Festival
22.05. Germany, Bielefeld – Ringlokschuppen (verschoben vom 17.04.)
25.05. Switzerland, Zürich – Maaghalle (verschoben vom 20.04)
26.05. Austria, Vienna – Gasometer (verschoben vom 25.04.)
28.05. Germany, Kiel – Halle 400
29.05.Germany, Berlin – Columbiahalle (verschoben vom 28.04.)

www.gentleman-music.com

Quelle: Universal Music



Tags:

Leave Comment