RSS Feed abonnieren


Interview mit Martin Ziaja alias Janusz Popolski von den „Popolskis“

Freitag, 4. Februar 2011 | By | Category: News

Polen-Quiz

Der größte Fluss PolensIch weiss nicht, ob es der „größte“ Fluss ist, der längste ist aber die Weichsel.
Einwohnerzahl: ca. 38 Millionen Einwohner.
Polen hat die älteste Verfassung Europas? Wann trat sie in Kraft? 1791…
Wann wurde der Solidarnosc-Aktivist Lech Walesa zum Staatspräsidenten gewählt? 1990..
Welches ist das alkoholische Lieblingsgetränk der Polen? Na eindeutig Wodka..
Ein polnischer Zloty entspricht ungefähr welchem Euro-Betrag? Für den aktuellen Wechselkurs bitte ich Sie sich mit der Bank Ihres Vertrauens in Verbindung zu setzten.

Popolski Kaffeetafel - Photo-Credit: Stephan Pick

Popolski Kaffeetafel - Photo-Credit: Stephan Pick

Das Interview

Wenn ein Lied eine Brücke zwischen zwei Völkern ist, was sind dann die Popolskis? Brückenbauer, tragende Betonpfeiler oder eher Abrissbirnen?

Janusz: Wow, also wenn man dieses nie gehörte Bild bemüht , würde ich die Popolskis eindeutig als Brückenbauer bezeichnen. Wenn man die Vergangenheit und damit die unglaubliche Zahl von 128 000 Top Ten Hits einbezieht, kann man sogar behaupten, die Popolskis haben bereits eine 16-spurige Autobahnbrücke über den Ozean gebaut.

Glasnost, Mauerfall oder EU-Beitritt? Welche historische oder politische Entwicklung war für den Erfolg der Popolskis vonnöten? Oder wie erklärt ihr euch selbst den Riesenerfolg?

Janusz: Es ist schön zu hören, dass es als Riesenerfolg wahrgenommen wird. Auch die Überlegung unseren momentanen Erfolg in Wechselwirkung mit politischen und historischen Großereignissen zu sehen, ist sehr verlockend. Leider muss ich sagen, dass zum Erfolg der Popolskis vor allem die Reparatur unseres Fiat Polskis durch unseren Cousin Oleg und die Verarmung der deutschen Kulturlandschaft beigetragen haben.

In einem vereinten Europa, in dem Polen und Deutsche friedlich nebeneinander leben, da karikiert ihr unsere Nachbarn als trinkfreudige, altmodisch gekleidete Menschen, die nur am Feiern sind. Habt ihr bereits aus dem Ausland, möglicherweise gar aus Polen, Reaktionen auf diese Darstellung erhalten und wenn ja, wie vielen diese aus?

Janusz Popolski

Janusz Popolski

Janusz: Zunächst einmal empfehle ich Ihnen ein Konzert zu besuchen und sich noch ein wenig genauer mit dem zu beschäftigen, was wir darstellen. Es sind nämlich keineswegs diese Attribute auf die wir uns beschränken. Die Reaktionen vieler Polen bestätigen uns auch in dieser Einschätzung. Sie fallen nämlich größtenteils sehr positiv und euphorisch aus. Besonders gefreut haben wir uns über die lobenden Worte des polnischen Botschafters und die offizielle Einladung des Bürgermeisters von Zabrze.

Es gibt natürlich auch Polen, die sich von unserem Tun veralbert fühlen. Die meisten negativen Reaktionen haben wir nach Kurzauftritten im Fernsehen bekommen. Hier sind viele Polen natürlich auch durch die deutsche Polenwitzwelle der 90er Jahre sensibilisiert. Bewusst haben wir ja auch viele Klischees umgedreht. Wir sagen, was bedeutet schon der ein oder andere Mittelklassewagen in Relation zum Klau der gesamten Popmusik.

Gab es Angebote des Goethe-Instituts, Konzerte in Polen zu spielen?

Janusz: Meines Wissens nicht.

Versteht ihr die Band vor allem als kurzfristiges Spaßprojekt oder gibt es längerfristige Planungen?

Janusz: Da wir als Band schon acht Jahre zusammen sind und seid fünf Jahren intensiv touren, kann ich Ihnen versichern, dass keiner in der Band die Popolskis als kurzfristiges Spaßprojekt versteht. Vielmehr arbeiten hier sehr unterschiedliche Menschen auf intensive, produktive und sehr phantasievolle Art und Weise zusammen. Das ist toll und macht Spaß. Und so kann und soll es auch noch länger bleiben.

Eure Wünsche und Pläne für 2011:

Janusz: Viele, viele Menschen bei unseren Konzerten, denen wir die wahre Entstehungsgeschichte der Popmusik erklären können……..

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

Interview mit den Popolskis by Sven Dehoust / track4

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Popolski_Show

http://www.the-pops.de


Tags:

2 comments
Leave a comment »

  1. Tolle Fragen und fast noch bessere Antworten.

    Meine Meinung: Popolskis sind nicht nur eine Brücke zwischen Ost und West sondern auch eine Umarmung von Klassik und Moderne, eine Liaison zwischen Musik und Comedy, die harmonische Verbindung von Polka mit Pop und der schmale Grat zwischen Lachen und Weinen. Sie sind auf jeden Fall einmalig und immer für einen tollen Konzertbesuch gut. 😉

  2. i take a fancy choose it Interview Martin Ziaja alias Janusz Popolski von den „Popolskis“ | track4 blog now im your rss reader

Leave Comment