RSS Feed abonnieren


JASON DERULO – „In My Head“

Dienstag, 16. Februar 2010 | By | Category: News

Doppelplatin in den USA, Platin in Neuseeland und Top-5 Platzierungen in 9 Ländern. Mit seiner Debüt-Single Whatcha Say konnte der gerade mal 20-jährige JASON DERULO überraschend hohe Wellen schlagen. Seit 26 Wochen hält sich der Song in den US-Charts, wo er sogar Platz 1 erreichte und mittlerweile über 2,8 Millionen Downloads für sich verbuchen kann; in England platzierte er sich auf Position 3, hielt sich 4 Wochen in den Top-10 und insgesamt sieben Wochen in den Top-20. Und in den deutschen Charts landete der Top-25 Airplay-Hit in der 1. Woche auch gleich in den Top-10.  Ziemlich brillant für einen Newcomer, der bisher vor allem als Tänzer, Choreograph und Schauspieler glänzte.

Jason Derulo - Credits: Joseph Cultice

Jason Derulo - Credits: Joseph Cultice

Mit In My Head präsentiert JASON DERULO nun seinen zweiten Coup, der mit einem kräftigen Konglomerat aus rockigem Pop und souligen Dancehall-Vocals aufwartet. Eine eher ungewöhnliche Mischung, der aber alles zugrunde liegt, was ein echter Pop-Hit braucht: Eine Melodie, die sich auf Anhieb mitsingen lässt, einen starken Vier-Viertel-Takt im Midtempo, der den Song frisch nach vorn gehen lässt und gekonnte Background-Vocals, die für Euphorie sorgen.

Als multi-talentierter Künstler und nicht zuletzt als Songwriter hat JASON DERULO seine vielfältigen Begabungen bereits in die Dienste von Künstlern wie Lil Wayne, P. Diddy, Sean Kingston und Iyaz (dessen Hit „Replay“ die aktuelle #2 der US Billboard-Charts und #1 der UK-Charts belegt) gestellt, und die Bühne teilte er mit Acts wie T-Pain, Akon und Mims.

Seine Aufsehen erregenden Darbietungen werden von Kritikern stets begeistert gefeiert, und neben zahllosen Auszeichnungen gewann er 2006 die Apollo Season Finale Grand Championship.
Nach langem Werben zahlreicher Record-Labels hat sich Jason nun mit dem Multi-Platin-Produzenten J.R. Rotem (Sean Kingston, Rihanna, Rick Ross, Leona Lewis, Dr. Dre etc.) und dessen Label Beluga Heights/Warner Bros. Records zusammen getan und nimmt in Los Angeles gerade sein mit Hochspannung erwartetes Debüt-Album auf. Man wird also noch einiges hören von JASON DERULO.

Bis Ende Januar ist JASON DERULO noch mit Lady Gaga in den USA auf Tour, und ab dem 05. März wird er uns auch in Deutschland mit seinem Album beglücken.

www.jason-derulo.de

http://www.myspace.com/jasonderulo

Quelle: WMG

Tags:

One comment
Leave a comment »

  1. […] In My Head präsentiert JASON DERULO nun seinen zweiten Coup, der sich bei uns diese Woche auf Platz 10 […]

Leave Comment