RSS Feed abonnieren


Las Sombras – „Tango Cafe“

Dienstag, 2. Februar 2010 | By | Category: News

Wo treffen sich Habanera und Musette, Milonga und Samba? Wo verabreden sich südamerikanischer Rhythmus und europäische Virtuosität zum spannenden Rendezvous? Und wo sitzen die Tangomeister Astor Piazzolla und Graham Lynch mit Filmmusikkomponisten wie Henry Mancini und Yann Tiersen zum Plausch an einem Tisch? In Tango Café, dem Debütalbum von Las Sombras!

Las-Sombras

Las-Sombras

Das junge Quintett entführt mit meisterlicher musikalischer Erzählkunst in fremde Länder und verführt mit der Magie fesselnder Melodien: Der Tango von Las Sombras hat viele Geschichten erlebt. Neben 12 Musiktiteln runden vier Kurzgeschichten mit Musik das Album zu einem spannenden Konzept ab, welches die Flötistin Simone Graf und die vier Herren auch in ihren Konzerten präsentieren.

Ob französischer Jahrmarkt oder wilde Küstenlandschaft, auf Tango Café verschmelzen Musik, Erzählungen, Szenen und Atmosphären zu einem Hörerlebnis, das fasziniert. Nicht nur Tangofans. Die elegante Flöte flirtet mit dem rauen Charmeur, dem Saxophon.

Eine sehnsuchtsvolle Gitarre mischt sich ein, sucht stets das Gespräch mit dem Piano und immer bleibt das letzte Wort beim Kontrabass. Schreibmaschine und Kastagnetten geben den Puls, Vibrandoneon, Kalimba und Mandoline flüstern in fremden Sprachen vertraute Lieder.

Was bleibt, ist immer die Intensität der leidenschaftlichsten Musik der Welt: Tango!

Die mehr als 20 akustischen Instrumenten, die Las Sombras auf TangoCafé spielen, und die facettenreichen Arrangements geben die Freiheit, sich nicht auf einen Musikstil festlegen zu müssen. Eine Freiheitsliebe, die dem Tango bereits in den Wurzeln steckt und Las Sombras zu einem Weltmusikensemble im besten Sinne macht.

Von Papst Benedikt XV. und Kaiser Wilhelm 1914 verboten, von der Unesco 2009 zum Weltkulturerbe erklärt: Tango!

http://www.las-sombras.de

Konzertermine

http://www.myspace.de/soundoflassombras

Quelle: Soulfood Music

Tags:

Leave Comment