RSS Feed abonnieren


Lenny Kravitz – Hohe französische Auszeichnung

Freitag, 2. Dezember 2011 | By | Category: News

Lenny Kravitz ist mit einem der höchsten französischen Kulturpreise ausgezeichnet worden, dem Orden der Ehrenlegion der Künste und Schriften. Der Preis, der besondere Verdienste im politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellem Bereich würdigt, wurde dem Musiker am Abend des 30.10. in Paris in einer feierlichen Zeremonie überreicht.

Lenny Kravitz - Credits: M. Bitton

Lenny Kravitz - Credits: M. Bitton

Der französischen Kulturminister Frederic Mitterand, Übergeber des Preises, lobte Kravitz dafür, sich „von den Grenzen zwischen schwarzem und weißem Sound freigemacht zu haben.“ Kravitz selbst sagte bei der Zeremonie, dass er seinen ersten künstlerischen Durchbruch 1989 bei einem französischem Festival, dem Trans Musicales Festival in Rennes, gehabt habe – und dieser seine Karriere „über Nacht“ verändert habe. „Ich weiß, es klingt ein bisschen wie ein Märchen“, so Kravitz weiter, „aber es ist wahr“.

Der 47-Jährige fügte hinzu, dass ihn eine Ehrung in Frankreich „besonders berühre“, da man dort bereits an ihn geglaubt habe, als er sich zuhause noch missverstanden fühlte: „In meinen frühen Tagen funktionierte für mich in den Vereinigten Staaten gar nichts, aber diese Nacht veränderte alles, als sei all die gute Energie dort konzentriert gewesen.“

Kravitz hat eine lange Verbindung mit Frankreich. So schrieb und produzierte er dort 1992 Vanessa Paradies‘ selbsbetiteltes Debütalbum, zuletzt nahm er Teile seines aktuellen #1-Albums „Black and White America“ dort auf.

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment