RSS Feed abonnieren


Melanie C. singt Rosenstolz-Hit “Let There Be Love”

Donnerstag, 22. September 2011 | By | Category: News

Und sie hat es wieder getan! Auch ihr fünftes Album The Sea katapultierte MELANIE C direkt in die deutschen Albumcharts und platzierte es in den Top-20! Damit ist bisher jedes MELANIE C-Album in Deutschland ein Charterfolg geworden! Nach der ungemein tanzbaren Single Think About It folgt nun eine weiteres Highlight des Albums, das vor allem die deutschen Fans begeistern wird: Mit Let There Be Love legt MELANIE C nun eine englische Version des Rosenstolz-HitsLiebe ist alles“ vor, die sie überdies mit Rosenstolz-Komponist Peter Plate, Ulf Leo Sommer (Produzent, Komponist und Texter für Rosenstolz) und Daniel Faust aufnahm.

Melanie C - Credits: WME

Melanie C - Credits: WME

„Es ist eine große Ehre für mich, dass mir dieser Song angeboten wurde. Ich liebe ihn!“, so schwärmt MELANIE C über den Rosenstolz-Song, mit dem AnNa R. und Peter Plate im Jahre 2004 der große Durchbruch gelang. „Liebe ist alles“ stammt aus dem Album „Herz“ und wurde mit einer Platzierung auf Position 6 der erste große Charterfolg des Duos aus Berlin.

Für Let There Be Love schrieb MELANIE C zusammen mit Peter Plate eigens einen englischen Text. „Ich kannte die Geschichte des Songs nicht, bis ich nach Berlin kam, wo wir Let There Be Love aufgenommen haben. Es ist ja ein Song, der Peter sehr viel bedeutet und so habe ich alles gegeben, um es möglichst gut zu machen,“ erinnert sich MELANIE C. Das ist ihr mit Bravour gelungen, wie auch Peter Plate bestätigt.

Zur intensiven Atmosphäre dieser Version hat überdies auch die Tatsache beigetragen, dass MELANIE C extra ins Rosenstolz-Studio nach Berlin gefahren ist. „Wir haben ja entschieden, Let There Be Love in Berlin in unserem kleinen, gemütlichen Rosenstolz-Studio aufzunehmen“, so Plate. „Dort hatten wir eine wundervolle gemeinsame Zeit, haben viel gelacht und getanzt, als wären wir noch Kinder… Vor allem aber war es wunderschön mit einer so fantastischen Sängerin zu arbeiten.”

So hört man Let There Be Love die große Freude am Machen vom ersten bis zum letzten Ton auch deutlich heraus! „Wunderschön!“ urteilte die Gala bereits über die englische Version, die sich auf The Sea befindet.
Das Album The Sea erschien am 2. September und entstand in Zusammenarbeit mit Andy Chatterley (Kylie Minogue, Muse, Pussycat Dolls) und Peter-John Vettese (Robin Gibb, Al Lewis, Peter Heppner), der auch auf This Time als Co-Komponist und Produzent mitwirkte. Außerdem waren Ina Wroldsen und Biff Stannard (beide Marina & The Diamonds, Elli Goulding) und Martin Brammer (James Morrison, Lighthouse Family) mit von der Partie.  The Sea ist das erste Album seit This Time, das 2007 erschien und auf Platz 15 chartete.

Aktueller TV-Termin:
4.10. und 11.10. – X-Factor – Juryhaus

Quelle: WMG

Tags:

Leave Comment