RSS Feed abonnieren


MISS KOOKIE

Montag, 9. August 2010 | By | Category: News

Sweet like Chocolate – Miss Kookie ist auf dem Weg ganz Europa zu erobern. Die charmante Engländerin aus dem Geschichtsträchtigen Cambridge, hat ein Faible für die 20er und 30er Jahre, wie ihre Debut-Single „Puttin’ On The Ritz“ beweist. Doch nicht nur im musikalischen Sinne fühlt sie sich der Zeit verfallen, auch die Mode der Epochen zwischen 1920 und 1950 hat es ihr angetan. Und das nicht nur auf der Bühne, denn wenn es der Anlass zulässt, trägt sie Outfits im Stil des „Kookie Dresses“ auch im normalen Leben.

Miss-Kookie

Miss-Kookie

Miss Kookie“ wurde als Beverly Jane Sharples geboren, doch schon ihr Vater nannte sie „Kookie“. Von ihm erhielt sie auch die Gabe zu singen, denn er war ein begnadeter Sänger in England. Das Tanzen hingegen bekam sie von der Mutter in die Wiege gelegt, die im Londoner West End im Theater und in Musicals als Tänzerin arbeitete. Und so sang und tanzte Beverly schon bevor sie überhaupt Reden konnte.

Die Bühne ist zweifelsfrei die Heimat von Beverly und so war es fast schon eine Vorbestimmung nach einigen Erfahrungen im Theater beim Musical zu landen. Erste Rollen erhielt sie in West End bei „Mamma Mia“ und „Westenders“. Schnell erkannten die Regisseure, dass sie nicht nur eine begnadete Stimme hat, sondern auch eine fantastische Tänzerin ist. So bekam „Kookie“ eine der Hauptrollen in „Mamma Mia“ und ging mit der Produktion auf große Welttournee.

Nach ihrer Zeit beim Musical konzentrierte sich „Miss Kookie“ auf ihre Solokarriere. In England lernte sie Sammy Bouriah kennen, einen der erfolgreichsten Produzenten weltweit, der schon für David Bisbal, Enrique Iglesias uva. Künstler Songs und Alben produzierte und weit über 20 Millionen Tonträger verkauft hat. Er lud sie prompt in sein großes Studio nach Mallorca ein und hier entwickelten sie gemeinsam den Kookie Sense of Style ihrer Musik: alte, glamouröse Songs werden mittels moderner Elemente und Miss Kookies fantastischer Stimme einer neuen Generation vermittelt. Und da die Engländerin schon als Kind Fred Astair und Ginger Rogers liebte, war mit „Puttin On The Ritz“ schnell die erste Single auserkoren. Diesen Song sang Beverly schon als kleines Mädchen und tanzte vor dem Fernseher zu alten Fred Astair Filmen vor allem den Charleston (US-amerikanischer Gesellschaftstanz der 20er Jahre). So bekam der Song ein neues Gewand mit Electro Flair und wurde in unsere Zeit transformiert.
Auch Miss Kookies Video zu „Puttin On The Ritz“ versprüht den Flair und Look der 20er und 30er Jahre. Die aufwendige Kostümschlacht wurde in der Berliner Friedrichstraße gedreht und bringt den Kookie-Glamour in das Hier und Jetzt.

www.misskookie.com

Quelle: Berlinieros

Tags:

Leave Comment