RSS Feed abonnieren


MOTOR FM mit Spezialprogramm zur Bundestagswahl

Donnerstag, 13. August 2009 | By | Category: News

Damit die Wahl nicht durch Halbwissen zur Qual wird, legt sich der Privatsender Motor FM einen „Bildungsauftrag“ zu: Ab sofort stellen sich Jungkandidaten der fünf Parteien im Bundestag den wichtigsten Fragen zur Bundestagswahl. Insbesondere beschäftigen Themen wie Mindestlohn, Förderung von Familie und Lebensgemeinschaften, Atomausstieg oder Internet und Datenschutz die junge urbane Hörerschaft von Motor FM.

Motor-FM

Motor-FM

Motor FM war nie nur Begleitmedium und Abspielstation der ewigen Top 300 Radiohits. Und zur Bundestagswahl bietet der Radiosender noch mehr: nämlich nicht nur geschmackliche, sondern auch politische Orientierungshilfe. Beiträge zur Wahl und Interviews mit Politikern sollen informieren, unterhalten und den Hörern helfen, sich am 27. September zu entscheiden, wo sie ihr Kreuz machen. Dabei bleibt sich Motor FM natürlich stilistisch treu: trocken und langweilig machen die anderen – platt und reißerisch auch!

In der Rubrik „Durch die Woche mit…“ stellt Motor FM Jungkandidaten der fünf Parteien im Bundestag jeweils acht Fragen zu Themen wie Bildung, Atomausstieg, Finanzkrise, Familie, Arbeitsmarkt, Auslandseinsätzen der Bundeswehr, Terrorismus, Internet und Datenschutz. Von Montag bis Freitag antworten um 06:10, 09:20, und 15:55 Uhr die Kandidaten Carsten Schneider (SPD), Gottfried Ludewig (CDU) Johannes Vogel (FDP), Nicole Maisch (Bündnis 90/Die Grünen) oder  Stefan Liebich (Linkspartei) zu einem dieser Themen. Aber auch neue Gruppierungen, wie z.B. die PIRATEN oder die nicht zur Wahl zugelassene DIE PARTEI, kommen bei uns zu Wort.

Messerscharfe Analysen erstellen die Kolumnisten: Jeden Dienstag um 08.45 Uhr beleuchtet Karsten Göbel, Politikwissenschaftler und Leiter der Kreativ- und Campaigningagentur „Super an der Spree“, die Wahlstrategien der Parteien. Internetaktivist Sascha Lobo berichtet jeden Mittwoch um 08:45 Uhr vom Wahlkampf im World Wide Web.

Neben den Politiker-Statements sendet Motor FM diverse Features zur Bundestagswahl. Was machen eigentlich NGOs, welche Koalitionsmöglichkeiten gibt es, was machen die erstmalig anwesenden Wahlbeobachter der OSZE, welche Partei gewinnt den Battle um die besten Entertainment-Qualitäten oder Give-Aways, wer hat den Obama-Faktor, wer  gibt eine gute Figur in Sachen Schlagfertigkeit ab und was passiert eigentlich, wenn man das Wahlprogramm durch Wordle.net zieht? Die Linkspartei zum Beispiel, soviel sei verraten, könnte ihr Programm mit Hilfe von Wordle auf den Satz „Frauen müssen Unternehmen stärken“ runter kürzen.

Alle Interviews, Kommentare, Kolumnen, Reportagen und Glossen kann man natürlich auch auf www.motorfm.de nachhören oder nachlesen.

Mona Rübsamen, Geschäftsführende Gesellschafterin und Programmdirektorin, zu dem Spezialprogramm zur Bundestagswahl:
“Motor FM versteht sich als Medium der erweiterten Kreativszene und Transmissionsriemen von der analogen in die digitale Welt. Unsere Berichterstattung zur Bundestagswahl und unser Bildungsauftrag ist für einen privaten Radiosender ungewöhnlich, da selbstgegeben und nicht mit Rundfunkgebühren finanziert. Wir wollen unseren Hörern klare Meinungen, wahre Musik und eine geistige Heimat bieten, Lust auf Diskurs machen und zum Mitdenken anregen. Halbwissen macht die Wahl zur Qual. Gutgemeinte Info-Lawinen allerorts verwirren oft mehr, als dass sie dazu beitragen, eine innere Überzeugung reifen zu lassen. Wir finden es deshalb gut, wenn um Meinungen und Positionen gerungen wird – mit unserer Berichterstattung und querdenkenden Kolumnisten setzen wir im Programm Eckpfeiler und laden zur Vertiefung und zum Mitreden auf www.motorfm.de ein.”

Tags:

Leave Comment