RSS Feed abonnieren


Oliver Lawrence Album Info „Never Alone“ 20.11.09

Samstag, 26. September 2009 | By | Category: News

Oliver Lawrence ist ein ganz außergewöhnlicher Musiker, einer, den man nicht leicht findet. Oliver ist verträumt und introvertiert. Aber sobald er die Bühne betritt, wandelt er sich, öffnet sich & lässt seine Seele sprechen. Kein Wunder, dass Soul die Stimme des 19jährigen Sängers mit ungarischer Herkunft ist. Seine Musik ist voller Energie, Frische & positiver Kraft.

Oliver-Lawrence-Never-Alone.image

Oliver-Lawrence-Never-Alone.image

Aufgewachsen in Köln, wechselt Oliver bereits nach kurzer Zeit auf eine englische Schule. Auf der Suche nach seinen Wurzeln zieht Oliver sieben Jahre später nach Budapest, um dort seinen Abschluss zu machen. Die Zeit ist sehr prägend für ihn, das Land, das eigentlich seine Heimat ist, ist ihm oft fremd, Sicherheit findet er dort vor allem in der Musik.

Es ist die amerikanische Sängerin/Songwriterin Amy Antin aus New York, die bereits 1999 Olivers Talent entdeckt und ihn von da an fördert.

Er sammelt erste Bühnenerfahrungen, u.a. als Gastsänger der renommierten Soulounge-Tour, aus der schon Soul-Sensationen wie Roger Cicero hervortraten.

Parallel arbeitet Oliver mit diversen Produzenten, die die Liebe zu seinen großen Vorbildern Stevie Wonder, Bill Withers oder Marvin Gaye teilen, an seinem ganz eigenen musikalischen Stil.

Bei seinem Debutalbum Never Alone gelingt es ihm scheinbar mühelos, sich die kompositorische Methodik und den Flair seiner großen Motownvorbilder anzueignen und in einem ganz eigenen musischen Kosmos mit pulsierenden Bassdrums und urbanen Groove-Samples zu vereinen.

Gezielt arbeitet Oliver nur mit Produzenten und Autoren, die ebenfalls ihre Wurzeln im Damals und Heute haben und ihm dadurch die Möglichkeit eröffnen, seinen Texten die nötige Tiefe & Ausdrucksstärke zu verleihen.

Die erste Single She´s Not Alone entstand in Zusammenarbeit mit dem französischen Kreativgenie Will Simms und dem englischen Songwriter Blair Mackichan (u.a. Lily Allen) und beschreibt das unermüdliche Werben um eine unerfüllte Liebe.

Oliver-Lawrence (c) Mathias Bothor

Oliver-Lawrence (c) Mathias Bothor

Headlights (I Can’t Chance), geschrieben und produziert von Marek Pompetzki & Paul NZA (u.a. Stefanie Heinzmann) und dem englischen Songwriter Andy Love, erzählt von dem verzweifelten Versuch, eine verlorene Liebe zurückzugewinnen. Trotz seiner erst 19 Jahre schafft Oliver es, die Gefühlswirrungen ehrlich, klar und bisweilen melancholisch auszudrücken und grenzt sich dadurch stark von den heute im R&B oft genutzten Song-Perspektiven unreifer Teenager ab.

Eine musikalische Überraschung offenbart sich in dem urbanen Soulsong You Gave Me The Music, der die New Yorker Rapperin Amanda Diva featured, bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit A Tribe Called Quest Raplegende Q-Tip. Der Song behandelt Olivers größte und wichtigste Liebe: Musik in all ihren Facetten und ihrer unendlichen Vielfalt. Musik, die einen stets umgibt, die einen nie alleine lässt – Never Alone!

http://www.myspace.com/oliverlawrencemusic

Quelle: Universal Music

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 comments
Leave a comment »

  1. Olli ist wirklich mehr als genial. Ich arbeite gerade zusammen mit ihm an der Eröffnung seines ersten Fanclubs. Ich bin mir sicher, dass er es noch sehr weit bringen wird. Ich glaube 100%ig dran.

  2. na ja er tut so nett ist aber irgendwie nicht authentisch, kommt wie so ein gelackter schnösel rüber. hab den getroffen.
    nicht der börner würd ich mal sagen, gibt weitaus bessere mit mehr authensität. die single wird meiner meinung nach floppen, auch wenn man da ein model ins video gesteckt hat, hilft nix, na mal schaun.

Leave Comment