RSS Feed abonnieren


Sarah Blackwood – „Wasting Time“

Donnerstag, 25. März 2010 | By | Category: News

Die Creepshow Sängerin mit Ihrem fantastischen zweiten Songwriter-Solo Album

Mit “Wasting Time” legt Kanadas Rock’n’Roll-Sweetheart Sarah Blackwood Ihr zweites Solowerk heraus. Bereits mit Ihrem Debut „Way Back Home“ konnte das Girl mit der Gitarre vor zwei Jahren viele Menschen mit einer Mischung aus Americana, Country und Akustik-Pop begeistern.

Sarah Blackwood - Wasting Time

Sarah Blackwood - Wasting Time

Sarah, welche mit der riesigen Country- und Rock’n’Roll-Kollektion Ihres Vater von klein an aufgewachsen ist und mit Ihrer Horror-Pop-Punk-A-Billy „The Creepshow“ weltweit in der Szene bekannt ist, zeichnet mit Ihren Solo-Scheiben ein wundervolles Bild aus tiefgreifenden, persönlichen Songs, die keinen kalt lassen können. Dabei nimmt sie amerikanische Roots-Musik (Country, Western, Rockabilly, Americana, Folk) und gibt dem Ganzen mit einem Schuss Pop-Appeal ein frisches Gesicht.

War Ihr Debut „Way Back Home“ noch fast alleine getragen von Ihrer wunderbaren Stimme und Ihrer Gitarre, hat sie nun mit Ihrer One-Man-Band Daniel Flamm (bekannt durch Bands wie die Heartbreak Engines und Sewer Rats), einen unglaublich talentierten Musiker dazu geholt, der „Wasting time“ zu einem perfekten Album macht (und auch auf zwei Songs im Duett mit Ihr singt). Dazu kommen diverse Studiomusiker und Familienmitglieder die sie musikalisch unterstützen.

Sarah hat in den letzten zwei Jahr praktisch durchgehend getourt, sei es mit Ihrer Band Creepshow oder aber auch Solo (u.a. 3 Europatouren). Dadurch hat sie eine musikalische Reife erlangt, die man in jeden Song hört und die man nur erlangen kann, wenn man permanent „On the Road“ ist.

Der erwähnte Pop-Appeal erinnert oft an Legenden wie Dusty Springfield, die ganz sicher auch ein großer Einfluss für Sarah sind. Dieser sorgt dafür, dass die Songs trotz aller Intensität, absolut leicht und locker wirken.
Sarah Blackwood hat sich ganz klar weiter entwickelt und mit diesem Album ein herzergreifendes, ehrliches und inspirierendes Stück Musik produziert, welches sehr viele Menschen bezaubern wird.

Tracklist:
1.God ain’t got nothing 2.Coming home 3.Turning 4.Way round 5.I’ll keep on waiting 6.Long Road 7.Sunshine Serenade 8.Fall from a star 9.These are the days 10.Diamond Eyed Evil 11.Drags me down

Tourdates
29.4.10 Osnabrück Bastard Club
30.4.10 Solingen Hamc Midland
01.5.10 Frankfurt Elfer
02.5.10 CH-Schaffhausen Schäferei
04.5.10 Nürnberg Wilderer
07.5.10 Jüterborg Fast Lane Festival
08.5.10 Berlin Wild at Heart
10.5.10 Kiel Subrosa
11.5.10 Rostock Mau Club
12.5.10 Essen Soul Hell Cafe
13.5.10 Köln Stereo Wonderland
14.5.10 Chemnitz Subway to Peter
15.5.10 Dresden Chemiefabrik

http://www.myspace.com/sarahblackwood

Quelle: Soulfood Music

Tags:

Leave Comment