RSS Feed abonnieren


SLASH – Das neue Album „Slash“ erscheint im April

Donnerstag, 4. Februar 2010 | By | Category: News

Rock Ikone Slash verkündet heute mit Stolz, dass sein erstes Soloalbum im April diesen Jahres via Roadrunner Records veröffentlicht wird. Das Gast Line-Up liest sich wie das Who-is-Who der Stars: Ian Astbury, Chris Cornell, Rocco DeLuca, Fergie, Dave Grohl, Myles Kennedy, Kid Rock, Lemmy Kilmister, Adam Levine von Maroon 5, Duff McKagan, M. Shadows von Avenged Sevenfold, Ozzy Osbourne, Iggy Pop und Andrew Stockdale von Wolfmother.

Slash

Slash

Für sein Großprojekt verpflichtete Slash den Produzenten Eric Valentine (Queens of Stone Age, The All-American Rejects) und stellte mit Bassist Chris Chaney (Jane’s Addiction)  und Schlagzeuger John Freese (Nine Inch Nails) eine erstklassige Rhythmus Abteilung zusammen.

Slash übernahm den Großteil der Arrangements und des Songwritings und suchte jeden Künstler persönlich aus. Die Gäste arbeiteten schließlich zusammen mit Slash um den jeweiligen Songs den letzten Schliff zu verpassen.

„The idea was really simple in the beginning,“ sagt Slash. „These are all artists I wanted to work with – that I thought it would be amazing to do something creative and collaborative.  And I was so impressed with what everyone brought to the table.  They were all so committed to doing a good job.  And we had a lot of fun making these songs.“

Das Album wird in Europa, dem mittleren Osten und Südafrika über Roadrunner Records veröffentlicht.

SLASH BACKGROUND

Slash gilt als einer der größten Rock Gitarristen aller Zeiten. Er hat zahllose Auszeichnungen und Preise erhalten und seit 2007 hat er sogar einen Stern auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame neben seinen Idolen Jimmy Page und Jimi Hendrix. Als Gründungsmitglied von Guns N‘ Roses half Slash der Band ihren individuellen Gitarrensound zu entwickeln, wie z.B. das Riff der Nummer Eins Hits „Sweet Child o‘ Mine“ und „Welcome To The Jungle„.

Die Band dominierte die Musikszene der 80-er und 90-er und verkaufte weltweit über 100 Millionen Albem. Nachdem sich Guns N‘ Roses aufgelöst hatten, gründete er die Band Slash’s Snakepit und gelangte später mit der Supergroup Velvet Revolver zu weltweitem Ruhm. Slash genießt unter Musikern einen exzellenten Ruf und ist bereits mit Größen von Michael Jackson über Stevie Wonder bis hin zu Ray Charles aufgetreten. Slash ist einer der beliebtesten Charaktere bei Guitar Hero III, hat zwei Signature Modelle von Gibson, die seinen Namen tragen und seine 2007 veröffentlichte Biografie verkauft sich prächtig.

Und hier nun die Trackliste / Gästeliste des Albums:

1. Ghost (Ian Astbury)
2. Beautiful Dangerous (Fergie)
3. Nothing To Say (M Shadows of Avenged Sevenfold)
4. Crucify The Dead (Ozzy Osbourne)
5. Promise (Chris Cornell)
6. By The Sword (Andrew Stockdale of Wolfmother)
7. Doctor Alibi (Lemmy Kilmister)
8. Saint Is A Sinner Too (Rocco De Luca)
9. Watch This (Dave Grohl/Duff McKagan)
10. I Hold On (Kid Rock)
11. Gotten (Adam Levine)
12. We’re All Gonna Die (Iggy Pop)
13. Starlight (Myles Kennedy)

http://www.slashonline.com

http://www.myspace.com/slash

Quelle: Roadrunner

Tags:

Leave Comment