RSS Feed abonnieren


„Sound City“ – Foo Fighters Frontmann Dave Grohl dreht Dokumentarfilm

Montag, 4. Februar 2013 | By | Category: News

„Sound City“ ist der Titel des neuen Dokumentarfilms des Foo Fighters Frontmanns und einstigem Nirvana-Drummer Dave Grohl. Gleichzeitig ist es der Name der legendären Film-Studios in Los Angeles, in dem bereits Legenden wie Neil Young, Fleetwood Mac, Tom Petty, Cheap Trick, Guns N’Roses zu Gast waren und nicht zuletzt Nirvana ihr Jahrhundert-Album „Nevermind“ aufnahmen.

Sound City - Credits: Universal Music

Sound City – Credits: Universal Music

 

„Als Regie-Debütant fühle ich mich geehrt, meine Leidenschaft für Songwriting und Storytelling mit dieser fantastischen Riege an legendären Musikern zu teilen […]“, erzählt Grohl unter anderem über das Filmemachen. „Zu dieser Gruppe von Künstlern zu gehören ist eine große Ehre […]“.

Was inspirierte Grohl einen Dokumentarfilm zu drehen?

Auf die Idee kam Dave Grohl, als er sich im vergangenen Jahr speziell angefertigte Neve 8028-Mischpult des Sound City Studios kaufte. Erzählt wird die beeindruckende Geschichte mit Hilfe zahlreicher Interviews. Das  Hauptaugenmerk liegt auf den bahnbrechenden Werken à la „Nevermind“, welche nicht nur die Musikwelt sondern auch das Leben des damaligen Nirvana-Drummers Grohl komplett auf den Kopf stellten.

Darüber hinaus beschäftigt sich der Film mit der menschlichen Komponente beim Produzieren von Musik. Neben Dave Grohl als Regisseur und Produzent waren an der Entstehung des Films auch Editor Paul Crowder („Dogtown & Z Boys„, „Once In a Lifetime„, „Riding Giants„) und Autor Mark Monroe („The Cove„, „Once In a Lifetime„, „The Tillman Story„) beteiligt.

 Quelle: Universal Music

Tags:

Leave Comment