RSS Feed abonnieren


WINTER’S VERGE – Tales Of Tragedy

Samstag, 9. Januar 2010 | By | Category: News

Wenn man über “exotische” Bands in Europa spricht meint man meistens Bands aus Südamerika oder Asien aber nie über Exoten aus der direkten Nachbarschaft. Zypern war bis dato ein weißer Fleck auf der Metal Weltkarte – Bis jetzt. Im September 2003 wurde WINTER‘S VERGE von George Charalambous (Vocals) und Stefanos Psillides (Keyboards) in Nicosia gegründet. Kurz darauf stieß auch Gitarrist Pericles Mallopoulos dazu.

WintersVerge_ToT_cover

WintersVerge_ToT_cover

Auf einer Insel wie Zypern war es nicht leicht geeignete Mitmusiker zu finden. Nachdem Drummer Andreas Charalambous zur Band gestoßen war entstanden die ersten eigenen Songs. Um auch live auftreten zu können wurde natrülich noch ein Bassist gesucht, nach fünf Monaten fand man endlich das fehlende Puzzleteil mit Charis Ioannou. Bald erspielte die Band sich einen großen Bekanntheitsgrad in Zypern und mit ihrem ersten Demo konnten die Zyprioten auch erstmals internationale Aufmerksamkeit gewinnen.

Als Charis zum Militärdienst einberufen wurde konnte die Band sich mit Miguel Trapezaris verstärken der auch mehr Einfluß auf das Songwriting der Band nahm.

Die erste CD der Band ‚Another Life… Another End‘ war das erste professionelle Resultat der gewachsenen und muikalisch gereiften Band. Danach wurde die Band jedoch von Line-Up Problemen behindert, . Gitarrist Pericles Mallopoulos musste ebenfalls zur Armee aber mit ex-Bad Influence Gitarrist Harris Pari konnte diesmal schnell ein ambitionierter Ersatz gefunden werden.

WINTER’S VERGE unterschrieben daraufhin ihren ersten deal bei Limb Music Products (L.M.P.). Im September 2007 nahm die Band im Music Factory Studio in Kempten mit Produzent, R.D. Liapakis (Mystic Prophecy) ihr Debut Album auf. Die Songs der Eigenpressung ‚Another Life… Another End‘ wurden komplett überarbeitet und mit weiteren Songs zum Debut ‚Eternal Damnation‘ eingespielt. Das Album wurde in der weltweiten Power Metal Community sehr gut aufgenommen, erhielt gute Kritiken und die Band konnte viele neue Fans gewinnen.

Als Nebeneffekt sorgten WINTER’S VERGE dafür dass Zypern auf der Metal Karte auftauchte. Danach beschloß allerdings Drummer Andreas Charalambous daß er nicht mehr 100 % für die Band da sein konnte und mußte aussteigen.

Er blieb aber bis heute im Bandumfeld und ist zur Zeit Webmaster der Bandhomepage www.wintersverge.com.

WintersVerge

WintersVerge

In dieser schwierigen Situation kontaktierte man einen der bekanntesten zypriotischen Drummer: Chris Ioannides. Chris hatte schon in zahlreichen Bands gespielt und zudem alsSession Musiker diverser Musikrichtungen beträchtliche Erfahrung.

Mit Chris kam viel technisches Know-How, Erfahrung und neue Ideen in die Band.Mit neuem Drummer und den Erfahrungen des Debuts im Gepäck begannen WINTER’S VERGE mit den Arbeiten für das 2. Album. Das neue Material sollte komplexer und düsterer ausfallen und den Sound der Band verfeinern und einen eigenen Charakter herausbilden. Wieder wurde im Music Factory Studio mit Produzent R.D. Liapakis fanden im März und April 2009 die Aufnahmen statt, ein düsterer, epischer und härterer Sound entstand.

Mit gewachsener Studioerfahrung konnte die Band sich sowohl technisch als auch im Songwriting deutlich steigern. Mit einem ausgefeilten Textkonzept versehen wurde ‘Tales of Tragedy’ zum ultimativen Bandstatement.

Im November 2009 unterschrieben WINTER’S VERGE einen neuen Deal bei Massacre Records und erhielten zudem den Zuschlag für die STRATOVARIUS Tour im Januar 2010. Mit dieser Tour und dem kommenden Release ihres starken Albums vor Augen sind WINTER’S VERGE hochmotiviert der Power- und Progressive Metal Gemeinde zu geben wonach sie verlangen!

WINTER’S VERGE sind die harte Alternative zu den heutigen Melodic Metal Bands.


TOURDATES: STRATOVARIUS, MYSTIC PROPHECY & WINTER’S VERGE

09.01.10 Amsterdam – Melkweg / NL
10.01.10 London – Garage / UK
12.01.10 Paris – Elysee / F
13.01.10 Toulouse – Le Bikini / F
15.01.10 Madrid – La Riviera / E
16.01.10 Bilbao – Rockstar Live / E
17.01.10 Barcelona – Razzmatazz 1 / E
19.01.10 Lyon – Transbordeur / F
20.01.10 Pratteln – Z 7 / CH
21.01.10 Milan – Alcatraz / I


http://www.myspace.com/wintersverge

Quelle:  Massacre Records

Tags:

Leave Comment