RSS Feed abonnieren


Guadalajara – on tour

Montag, 10. August 2009 | By | Category: On Tour

GUADALAJARA

GUADALAJARA

Aktuelle Tourdaten:
14.08.09 A Gnas / Festhalle
15.08.09 A Kirchbach an der Pielach / Kirchbach Open Air
20.11.09 A Salzburg / Rockhouse
21.11.09 A St. Pölten / Warehouse1999 wird Guadalajara gegründet. 2001 erspielt sich die Band beim „Austrian Newcomer Bandwettbewerb“ im Orpheum in Graz bei über 60 teilnehmenden Bands den 2.Platz.

2002 entscheidet sich die Band ins Studio zu gehen und nimmt ihr erstes Full Lenght Album „All you can dance“ in einem kleinem Studio im Markt Hartmannsdorf auf und verkauft das Album auf Konzerten. Sänger Ernesto verlässt die Band kurz darauf aus persönlichen Gründen. Gitarrist Volker übernimmt die Position am Mikro und übt seitdem eine Doppelfunktion als Sänger und Gitarrist aus. Für die Texte sind ab nun Trompeter Bernhard Kaufmann und Sänger Volker Schaffler zuständig.

2003 tourt die „besten Ska-Combo Österreichs“ (Slamzine 03) gemeinsam mit 3 Feet Smaller, And the winner is(D) und Cheek Dakota durch Österreich und Deutschland. Nachdem österreichische Alternative-Radios wie FM4, Soundportal und Campusradio auf die Jungs aufmerksam werden, läuft die Single „Mondays“, ein Bob Geldof Cover, im Dauer-Radio-Airplay und Guadalajara wird dadurch in Österreich auch außerhalb von Szenekreisen zu mehr als einem Geheimtipp. Schlussendlich findet sich der Song in diversen Radiocharts und in den Jahrescharts des Radio Soundportal 97,9 wieder.

2004 bespielt Guadalajara neben einer Vielzahl von Clubauftritten zwei der größten österreichischen Festivals, das „2 Days a Week Festival“ in Wiesen und das Frequency Festival am Salzburgring mit Bands wie Velvet Revolver, The Offspring, Dropkick Murpheys, Flogging Molly, Die Ärzte, Seeed,… Kurz darauf verlässt der langjährige Bassist Thomas Rathkolb die Band um mehr Zeit für seinen Beruf zu haben. Gemeinsam mit Übergangs-Bassisten Gerald Zollner nimmt die Band im Studio „Fuzzroom“ von Naked Lunch Bassist Herwig „Fuzzman“ Zamernik in Klagenfut im Dezember 2004 ihr 2. Album auf.

2005: Anfang März 2005 erscheint das aktuelle Album von Guadalajara mit dem Namen „Trampled Pathways“ (Acute Music/ Edel) für die es gekoppelt zum Release auch eine Headliner-Tour durch Österreich gibt. Im Schnitt werden die Konzerte von 350 Zusehern besucht. „Trampled Pathways“ wird vom Alternative Radio Soundportal zur Platte der Woche gewählt und die erste Single „Short time Romance“ schießt bis auf Platz 3 der Soundportal Charts vor. In den Indepent-Club Userchart hält sich die Nummer 2 Wochen auf Platz eins und findet sich wochenlang in den Top 10 der Campusradio-Charts wieder. Zusätzlich gibt es regelmäßiges Radio-Airplay auf FM4. Von Februar bis September 2005 spielt Guadalajara knapp 50 Konzerte. Unter anderem sowohl auf dem Aerodrome Festival (mit Bands wie Rammstein, Slipknot, The Hives, Asian Dub Foundation), als auch auf dem Donauinselfest auf der Fm4 Bühne. Georg Laller steigt als fixer Bassist in die Band ein.

2006 Am 4.April 2006 erscheint die Guadalajara-DVD „Live at the PPC“. Darauf zu finden ist ein mit 10 Kameras gefilmtes Konzert, das im September 2005 aufgenommen wurde. Weiteres Highlight der DVD ist eine Dokumentation über die Band und einiges Bonusmaterial. Die Band released die DVD auf dem eigens gegründeten Label „Slapstick Records“ im Vertrieb von Hoanzl.Guadalajara spielt zahlreiche Shows in Österreich und im nahen Ausland als Headliner. Ende April spielt die Band eine 2-wöchige Tour durch Italien, Ungarn, Polen, Litauen, Lettland und Deutschland. In Lettland hält sich die Single „Burn them Down“ 4 Wochen in den Alternative Radiocharts direkt hinter den Red Hot Chilli Peppers auf Platz 2. Insgesamt ist der Song 12 Wochen in den Top 10 der Alternative Charts. Im Juni 2006 spielt „Guadalajara“ am Novarock Festival. Zum Auftritt von „Guadalajara“ um 12 Uhr Mittags als Opener des Novarock Festivals kommen 12.000 Menschen vor die Bühne. Im November/Dezember 2006 spielt Guadalajara gemeinsam mit 3 Feet Smaller und Vanilla Sky auf der traditionellen „Punk is dead Tour“. Insgesamt 17 Termine an sechs Wochenenden führen die 3 Bands durch Österreich, Italien und Slowenien. Die Österreich-Termine sind jeweils mit rund 800 Personen besucht, sechs der 10 Österreich-Shows sind restlos ausverkauft. Besucherschnitt sind 700 Besucher pro Show.

2007 Gregor Münch, ehemals Gitarrist bei „Once Tasted Life“ und langjähriger Ferialpraktikant bei Guadalajara steigt fix in die Band ein. Die Band arbeitet an Songs für das neue Album. Dieses wird im Februar 2008 erscheinen. Für das Album war die Band über einen Zeitraum von 8 (!!!) Monaten im Studio. Unter anderem mit dem Darian Rundall, dem Produzenten von Pennywise, Suicidal Tendencies und Yellowcard. Das Album zeigt völlig neue, musikalisch und stilmäßig noch nie dagewesene Seiten der Band auf.

2008 Die Band löst einen gewaltigen Impact in Österreich mit ihrem neuen Album „Weapons of Mass Seduction“ aus, die Presse lobt die Band in den Himmel. Das Album steigt für mehrere Wochen in die Albumcharts ein, und findet sich in allerlei Radio- und Alternativecharts wieder. Die Singles „Turn up“ und „No Matter“ laufen sowohl auf Alternativeradiostationen, als auch Mainstreamradiosendern. Die dazugehörigen Videos laufen auf sehr guter Rotation auf Gotv. Guadalajara spielen knapp 100 Konzerte in 14 europäischen Ländern. Das Album „Weapons of Mass Seduction“ erscheint in Slowenien auf CPZ Records.

2009 Das neue Album erscheint in Deutschland über The Arcadia Agency/Cargo und in Japan auf Bullion Records. Somit ist die Band nun in guter Gesellschaft als Labelkollege von Bands wie Goldfinger, The Ataris, Flogging Molly und Gogol Bordello.

www.myspace.com/fbska
www.guadalajara-music.de

Band:
Martin Dietl
Bernhard Kaufmann
Thomas Konrad
Joe Laller
Andreas Posch
Volker Schaffler
Markus Wonisch
Gregor Münch

Releases:
2003 – All You Can Dance
2005 – Trampled Pathways
2006 – DVD Live at the PPC (+ Documentary)
2008 – Weapons Of Mass Seduction

Bisher teilte Guadalajara unter anderem mit folgenden Bands die Bühne:
Guns´n Roses (Usa), Rage Against the Machine (USA), Kid Rock (USA), The Offspring (Usa), Billy Talent (Can), Velvet Revolver (Usa), Bloodhound Gang (Usa), Jan Delay (D), Die Ärzte (D), Seeed (D), Die Fantastischen 4 (D), No Use for A Name (USA), Madsen (D), Useless ID (Isr), Patrice (D), Faithless (Uk) The Darkness (Uk), Less than Jake (USA), The Movement (Dk), Slipknot(Usa), Rammstein (D), Asian Dub Foundation (Fr), Mando Diao (Swe), Donots (D), Dropkick Murpheys (Usa), Randy (Swe), Rise Against (USA), Antiflag (Usa), Gogol Bordello (Usa), Lagwagon (USA), Mad Caddies (Usa), The Toasters (USA), Go Jimmy Go (Usa), Flogging Molly (Usa), The Distillers (Usa), Thursday (Usa), The Bronx (Usa), MIA (D), The Locos (E), The Slackers (Usa), Liberator (Swe), Big D. and the Kids Table (Usa), Le Babacooles (D), The Soundtrack of our lives (Swe), Blackmail (D), King Django (Usa), de Heideroosjes (Nl), Fire in the Attic (Ger), Un Kuartito (Arg), Kettcar (D), The Wohlstandskinder (D), Blumentopf (D),

Tags:

Leave Comment