RSS Feed abonnieren


Hell Nights Tour 2010

Montag, 30. August 2010 | By | Category: On Tour

Es ist eine liebgewordene Tradition: Kurz vor Halloween finden sich die bekanntesten und beliebtesten Horrorpunk-Bands der Welt zusammen, um gemeinsam Angst und Schrecken in Deutschland zu verbreiten. Ausverkaufte Clubs und kreative geschminkte und gestylte Fans sind dabei die Regel. Wer die Gruselsause miterleben will, kann sich diesmal auf ein Package der Extraklasse freuen, denn speziell THE OTHER haben mit ihrem neuen Album „New Blood“ für Furore bei Presse und Anhängern gesorgt und konnten sowohl die Punk-Rocker, als auch die Metalheadz und Gothic-Fans begeistern.

Hell-Nights-Tour-2010

Hell-Nights-Tour-2010

Europas Horrorpunk-Band Nr. 1 hat mit seinen vier Alben und Konzerten mit Alice Cooper, Bela B., The Cult, The 69 Eyes, Misfits, The Damned, Wednesday 13 und vielen weiteren, eine erstaunliche Karriere hingelegt und wird nach umjubelten Gigs auf dem Wacken Open Air und dem Mera Luna Festival die neuen Songs erstmals in den Clubs der Republik präsentieren.

BLITZKID – die Headliner der diesjährigen Tour – sind bei den Horror-Fans ebenfalls alte Bekannte. Nachdem das Trio aus Virginia/USA zuletzt ein Best Of-Album veröffentlichte, erscheint das neue Werk der Gruselpunks zwar erst nach der Tour, aber Fans können sich schon auf viele neue Songs bei den Gigs freuen.

Als Support sind die Kanadier NIM VIND dabei, die sich in den letzten Jahren sehr rar in Europa machten aber auf ihre treuen Fans zählen können, die das Material ihrer beiden Alben abfeiern werden, und BANANE METALIK aus Frankreich, die mit ihrem harten Psychobilly und ihrer Horrorshow inkl. Go-Go Tänzerin für Abwechslung und Staunen sorgen werden.

Jetzt Tickets sichern und den Halloween-Spaß miterleben!

26.10. Berlin – SO36
27.10. Münster – Sputnikhalle
28.10. Frankfurt – Nachtleben
29.10. Leipzig – Conne Island
30.10. Hamburg – Grünspan
31.10. Köln – Underground

VVK: www.ticket69.de oder www.eventim.de

Quelle: Media Marketing Company

Tags: ,

Leave Comment