RSS Feed abonnieren


Berlin Boom Orchester – „Hin und weg“ – Review

Mittwoch, 19. Oktober 2011 | By | Category: Reviews

Irgendwo zwischen Ska, Reggae und Dancehall lassen sich die 18 Songs der neunköpfigen Formation aus Berlin einordnen. Der Sound wird durch so außergewöhnliche bzw. Genre-untypische Instrumente wie Geige und Melodika positiv geprägt und schwankt stets zwischen melancholischer Tiefe und lebenbejahender Leichtigkeit.

Berlin Boom Orchestra

Berlin Boom Orchestra

Tanzbar sind beide Varianten, wobei viele Tänzer wahrscheinlich nur die Musik des Orchesters und nicht die Texte  während eines Live-Konzerts auf sich wirken lassen. Die sind nämlich voll von (manchmal ohnmächtiger) Gesellschaftskritik, voll von teilweise nachvollziehbarer Wut auf so vieles…

Die Band beschreibt ihren eigenen Sound vermutlich deswegen als „Rebelmusic“ und ich denke, dass es das ziemlich gut trifft, obwohl ich nicht jede der vorgetragenen Kritikpunkte so unterstützen möchte und auch unterstützen kann. Diese Wut wird zudem meist im musikalischen Stakkato-Stil vorgetragen, was mir nach kurzer Zeit missfällt und einen ansonsten guten Sound verschlechtert.

Trotzdem drei Punkte für dieses Album……. www.track4.de

Tags:

Leave Comment